Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Gear 2, Gear Neo und Gear Fit – Samsung zeigt neue Smartwatches

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Smartwatches  

Samsung zeigt Gear 2, Gear Neo und Gear Fit

25.02.2014, 17:20 Uhr | t-online.de

Gear 2, Gear Neo und Gear Fit – Samsung zeigt neue Smartwatches. Samsung Gear Fit (Quelle: Reuters)

Die Samsung Gear Fit ist eine Smartwatch vor allem für Fitness-Fans und Sportler. (Quelle: Reuters)

Klein und handlich: Samsung hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona gleich drei neue Smartwatches vorgestellt. Huawei aus China, drittgrößter Handyhersteller der Welt, präsentierte zuvor bereits ein intelligentes Armband namens Talkband B1, mit dem sich sogar telefonieren lässt. Als Smartphone-Ersatz taugen die cleveren Uhren allerdings noch nicht.

Die smarten Armbanduhren verbinden sich per Bluetooth mit einem Smartphone und eingehende E-Mails oder SMS-Nachrichten anzeigen. Darüber hinaus kann der Träger mit der Uhr Anrufe entgegennehmen und ablehnen sowie diverse Funktionen des Mobiltelefons steuern – beispielsweise die Musikwiedergabe.

Mit und ohne Smartphone nutzbar

Samsung hat den Uhren aber auch einige Funktionen spendiert, die unabhängig vom Smartphone nutzbar sind. Wer Joggen geht, wird vielleicht nicht zusätzlich das Smartphone mit sich tragen wollen. Daher zeichnen die Uhren Puls und Schritte selbst auf und können diese Daten später an eine App auf dem Smartphone übertragen. Über Bluetooth kann auch Musik ohne Smartphone über entsprechende Funkkopfhörer gehört werden.

Über einen eingebauten Infrarotsender taugen die Uhren außerdem als Fernbedienung für den Flachbildfernseher oder die HiFi-Anlage im Wohnzimmer.

Gear 2, Gear Neo und Gear Fit

Die Samsung Gear 2 ist eine Armbanduhr mit Metallgehäuse. Während im Vorgänger die Kamera noch im Armband saß, ist sie nun ebenfalls im Gehäuse eingebaut. Auch ein Pulssensor ist auf der Unterseite eingebaut, der vor allem für Sport-Apps genutzt werden dürfte. Die Gear Neo ist weitgehend identisch, verzichtet aber auf Kamera und Metallgehäuse.

Samsung kündigte an, dass die beiden Smartwatches mithilfe entsprechender Apps künftig auch das Schlafverhalten analysieren können.

Mit der schmalen Gear Fit präsentiert Samsung eine Mischung Smartwatch und Fitnessarmband. Gehäuse und Display sind gebogen, um sich der Rundung des Armes besser anzupassen. Der eingebaute Pulssensor misst alle 90 Sekunden oder auf Knopdfdruck den Puls und auch ein Schrittzähler liefert Sport-Apps die entsprechenden Daten.

Keine Verbindung ohne Smartphone

Samsung hat in seinen Smartwatches allerdings keine Mobilfunk-Funktion eingebaut. Auch Meldungen über eingehende E-Mails oder Statusupdates auf Facebook gelingen nur in Verbindung mit dem Smartphone.

Die anderen namhaften Hersteller, die bereits Smartwatches anbieten, halten es meist genau so. Sonys Smartwatch beispielsweise dient im wesentlichen als Fernbedienung des Smartphones. Sie kann zwar eingehende Anrufe signalisieren, aber telefonieren muss ihr Nutzer dann mit dem Smartphone selbst.

Das Huawei Talkband B1 lässt sich immerhin zu einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung umfunktionieren. Vorerst arbeitet das Talkband aber nur mit Smartphones von Huawei zusammen. Android-Geräte und Windows-Phone-Smartphones sollen später unterstützt werden.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal