Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple-Chef Tim Cook bezeichnet Buch über den Konzern als "Unsinn"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wütender Apple-Chef  

Tim Cook bezeichnet Buch über den Konzern als "Unsinn"

19.03.2014, 17:30 Uhr | t-online.de, dpa

Apple-Chef Tim Cook bezeichnet Buch über den Konzern als "Unsinn". Apple-Chef Tim Cook gefällt ein neuerschienenes Buch über Apple gar nicht. (Quelle: imago/UPI Photo)

Apple-Chef Tim Cook gefällt ein neuerschienenes Buch über Apple gar nicht. (Quelle: UPI Photo/imago)

Am 1. März erschien das Buch Haunted Empire, das die Entwicklung von Apple nach dem Tod von Steve Jobs im Jahr 2011 analysiert und dabei keine allzu rosige Zukunftsprognose abliefert. Nun hat sich Tim Cook, der neue Chef von Apple, zu Wort gemeldet und bezeichnet das Buch und seine Schlussfolgerungen als Unsinn. Die Autorin sieht die Reaktion als gutes Zeichen.

"Dieser Unsinn gehört zu einigen der Büchern, die ich über Apple gelesen habe", schrieb Tim Cook in einer E-Mail an den amerikanischen Fernsehsender CNBC. "Apple hat mehr als 85.000 Mitarbeiter, die jeden Tag zur Arbeit kommen und ihr bestes geben [...] Das war seit dem ersten Tag das, was Apple ausmachte und es ist das, was Apple für die nächsten Jahrzehnte auch noch ausmachen wird. Ich bin für unsere Zukunft sehr zuversichtlich. Wir hatten in der Vergangenheit schon immer mit Zweiflern zu tun, doch die machen uns nur stärker."

Steve Jobs beherrscht Apple noch immer

Diese für Cook ungewohnt aufbrausende Reaktion hatte das Buch Haunted Empire (etwa: Das Geister-Imperium) ausgelöst – Apple reagierte zuvor meist gar nicht auf Kritiken dieser Art.

UMFRAGE
Wie sehen Sie die Zukunft von Apple?

Die frühere Wall Street Journal-Reporterin Yukari Iwatani Kane kam darin zu dem Schluss, dass Apple den Tod des Firmenpatriarchen Steve Jobs im Herbst 2011 immer noch nicht überwunden habe und dass Cook kein angemessener Ersatz sei, weil es ihm an Charisma und Durchsetzungsvermögen fehle. Deshalb hätte Apple seine besten Tage aus der Sicht von Kane bereits hinter sich.

Das Buch und die Erkenntnisse Kanes basieren auf 200 Interviews, welche sie zur Recherche mit ehemaligen und amtierenden Mitgliedern der Führungsebene des Konzerns, aber auch mit Geschäftspartnern führte.

Das Buch hat einen Nerv getroffen

Die Autorin sieht Tim Cooks E-Mail gelassen. "Wenn Tim Cook so aufgebracht auf das Buch reagiert, dann muss es einen Nerv getroffen haben," schrieb Kane in einer E-Mail an das Technikblog Re/code. "Auch ich war über meine Schlussfolgerung überrascht und verstehe somit Tim Cooks Meinung. Ich stehe aber gerne zur Verfügung um mit den Leute von Apple zu reden, sei es öffentlich oder im Privaten. Meine Hoffnung war, mit dem Buch einen Gedankenanstoß zu liefern und eine Diskussion zu starten. Das hat es scheinbar erreicht."

Tim Cook steht unter Druck

Firmenchef Cook steht nach Ansicht vieler Börsianer und Experten unter Druck, mit einem bahnbrechenden Produkt rasch in eine neue Gerätekategorie vorzustoßen. Apple verdient zwar weiterhin Milliarden, aber nur mit der Weiterentwicklung von Geräten, die es schon zu Zeiten von Steve Jobs gab.

Mit dem iPhone und iPad hatte Apple damals praktisch neue Produktbereiche geschaffen. Die Ankündigung sowie der Verkaufsstart des iPhone 6 wird für dieses Jahr erwartet. Laut Medienberichten arbeitet das Unternehmen außerdem unter Hochdruck an einer Computer-Uhr. Es gibt bisher aber keine Hinweise, wann eine solche Uhr auf den Markt kommen könnte.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal