Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apps >

ARD-Quizduell: Sicherheitslücke gefährdet 50.000 Internet-Teilnehmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ARD-Quizduell  

Datenleck gefährdet 50.000 Internet-Teilnehmer

13.05.2014, 17:13 Uhr | t-online.de

ARD-Quizduell: Sicherheitslücke gefährdet 50.000 Internet-Teilnehmer. Quizduell-Moderator Pilawa (Quelle: dpa)

Das ARD-Quizduell ist von einer Sicherheitslücke betroffen. (Quelle: dpa)

Das Quizduell in der ARD hat laut dem Sicherheitsportal heise Security ein deutlich größeres Problem als nur die technische Panne in der ersten Sendung. Ein in der Smartphone-App klaffendes Datenleck könnte Zugriff auf zahlreiche persönliche Daten von allen über 50.000 teilnehmenden Quizduell-Spielern ermöglicht haben.

Beim ARD-Quizduell mit Moderator Jörg Pilawa treten vier Kandidaten im Studio gegen TV-Zuschauer an, die über die gleichnamige Smartphone-App an den Rate-Runden teilnehmen. Bereits vor der ersten Sendung bekam heise Security von einem Leser einen Hinweis auf ein massives Datenleck in der App und konnte dieses in eigenen Tests bestätigen.

Über die Sicherheitslücke gelang es den Experten mit einem einfachen Trick, zahlreiche persönliche Daten der für das TV-Spiel über die App registrierten Nutzer auszulesen. Darunter der vollständige Name, die E-Mail-Adresse, Wohnort und Geburtsdatum. Heise Security hatte die ARD und die Produktionsfirma itv schon vor der ersten Show auf diese Lücke hingewiesen.

Quizduell-Nutzer, die bei der TV-Show mitspielen wollen, müssen sich über eine blaue Schaltfläche in der Quizduell-App registrieren und dabei dann die verschiedenen Angaben machen. Das von heise Security bestätigte Datenleck soll nicht nur Daten der Nutzer preisgegeben haben. Es sei sogar möglich, damit im Namen anderer Nutzer Fragen während der Live-Sendung zu beantworten.

Quizduell-Start mit Pannen

Die Sendung Quizduell der ARD hatte am Montag keinen guten Start. Durch technische Probleme – ein Hackerangriff ist bislang nicht auszuschließen – konnten Nutzer im Internet nicht gegen die Studiomannschaft spielen. Moderator Jörg Pilawa musste auf einen Alternativplan zurückgreifen und das Studiopublikum als Gegner einspannen. Die Gäste im Studio konnten per Knopfdruck mitraten.

Sowohl die ARD als auch itv erklärten heise Security am Dienstag, dass die Ursache der technischen Probleme aus der ersten Sendung untersucht würden. Es sei immer noch unklar, ob die Ursache für den Totalausfall ein Hackerangriff oder technische Probleme waren. Aber auch an der gemeldeten Sicherheitslücke werde "mit Hochdruck" gearbeitet.

Zehn Folgen Quizduell in der ARD geplant

Trotz der massiven Panne will die ARD am Dienstag einen zweiten Anlauf mit dem Quizduell starten. Vierzehn Ausgaben der Rateshow sollen bis zum 30. Mai werktäglich um 17.55 Uhr ausgestrahlt werden. Das Konzept sieht vor, dass vier Kandidaten im Studio gegen die TV-Zuschauer antreten, die über die Smartphone-App an den Rate-Runden teilnehmen.

Anmerkung der Redaktion:
In einer früheren Fassung des Artikels war von zehn Folgen des ARD-Quizduells die Rede. Tatsächlich ist geplant, insgesamt 14 Ausgaben zu senden. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal