Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Microsoft macht Hose zum Smartphone-Ladegerät

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kuriose Kleidung  

Microsoft macht Hose zum Smartphone-Ladegerät

20.06.2014, 10:20 Uhr | t-online.de

Microsoft macht Hose zum Smartphone-Ladegerät. Microsoft hat zusammen mit dem britischen Modedesigner Adrien Sauvage eine Hose entworfen, die das Smartphone ihres Trägers per Induktion aufladen kann. (Quelle: Hersteller)

Microsoft hat zusammen mit dem britischen Modedesigner Adrien Sauvage eine Hose entworfen, die das Smartphone ihres Trägers per Induktion aufladen kann. (Quelle: Hersteller)

Microsoft hat am Dienstag zusammen mit dem britischen Mode-Designer Adrien Sauvage eine Hose vorgestellt, in die ein Smartphone-Ladegerät integriert ist. Das grundsätzlich praktische Kleidungsstück soll bald über Amazon zum Kauf angeboten werden. Der Preis sowie ein großer Nachteil dürften die Kunden aber abschrecken.

Im Inneren der Hose hat Sauvage die Nokia-Ladestation DC-50 integriert. Mit dieser lassen sich Smartphones durch bloßes Auflegen aufladen. Über Induktion wird dabei der Strom in den Akku des Geräts übertragen, jedoch funktioniert dies nur bei Smartphones die den Qi-Standard unterstützen. Handys wie das Nokia Lumia 1520, Nokia Lumia 930, Nexus 5 oder LG Optimus G Pro haben diese Funktion ab Werk verbaut. Für andere Modelle, wie das Samsung Galaxy S5 oder iPhone 5s ermöglichen spezielle Schutzhüllen das kabellose Aufladen.

Ein Problem konnte nicht gelöst werden

Microsofts Lade-Hose muss selbst mit Hilfe eines microUSB-Kabels aufgeladen werden. Über die Kapazität des verbauten Akkus machen Microsoft und Sauvage jedoch keine Angabe. Danach genügt es, wenn der Nutzer sein Smartphone in die Hosentasche steckt, damit der Ladevorgang beginnt.

Apps 
Sport machen mit dem Smartphone

Wie Smartphone-Apps helfen, die eigene Gesundheit zu verbessern. zum Video

Die Entwicklung der Hose stellte Sauvage öfter vor Probleme. Eines, das er lösen konnte, war die Hitze, die beim Aufladen des Smartphones entsteht. Ein entscheidender Nachteil des Technik-Kleidungsstücks konnte dagegen nicht aus der Welt geschaffen werden: Sauvage hat es in der Konzeptionsphase nicht geschafft, das Kleidungsstück waschmaschinenfest machen zu können.

Zudem geht der Designer davon aus, dass die Hose mehr als 200 Pfund kosten wird – umgerechnet also über 250 Euro – wie er der britischen Tageszeitung The Telegraph mitteilte.

Microsoft will tragbare Technik voranbringen

Der Verkauf soll laut Microsoft bald über Amazon starten, wo die Hose rund drei Monate lang erhältlich sein wird. Die verfügbare Stückzahl dürfte jedoch recht gering ausfallen. Microsoft-Manager Adam Johnson sagte The Telegraph, dass die kabellose Lade-Hose kein Produkt für den Massenmarkt sei.

Stattdessen wollten Sauvage und Microsoft mit dem Konzept versuchen, tragbare Technologie weiterzuentwickeln, die bislang hauptsächlich auf Smartwatches begrenzt scheint.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal