Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPhone 6 mit 5,5 Zoll soll iPhone 6L heißen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keine Top-Werte für XL-iPhone  

Ist der Akku des großen iPhone 6 zu schwach?

18.08.2014, 12:24 Uhr | t-online.de

iPhone 6 mit 5,5 Zoll soll iPhone 6L heißen. iPhone 6 (Quelle: Sonny Dickson/ Apple.club.tw)

Sieht so das iPhone 6 aus? Blogger veröffentlichten neue Fotos von angeblichen Bauteilen des nächsten Apple-Smartphones. (Quelle: Sonny Dickson/ Apple.club.tw)

Apple wird die XL-Version seines nächsten Smartphones angeblich mit einem Akku ausstatten, der schmalbrüstiger ist als die Batterien gleichgroßer Konkurrenz-Modelle. Das will das taiwanische Blog "Apple Daily" von zuverlässigen Quellen erfahren haben. Das große iPhone 6 soll zudem unter der Bezeichung "iPhone 6L" auf den Markt kommen.

Am 9. September wird Apple wahrscheinlich zwei neue iPhone-Modelle vorstellen: das iPhone 6 mit einer Displaydiagonale von 4,7 Zoll und das iPhone 6L mit 5,5 Zoll. Damit würden bei Smartphones deutlich größer als das iPhone 5s (4 Zoll).

Größere Akkus für das iPhone 6

Das größere Display ermöglicht durch das insgesamt größere Gehäuse auch den Einbau größerer Akkus. Laut Apple Daily soll das iPhone 6 eine 1810 mAh starken Stromspeicher bekommen. Zum Vergleich: Der Akku des iPhone 5s fasst 1560 mAh. Mit einer Kapazität von 2915 mAh dürfte das mutmaßliche iPhone 6L den leistungsstärksten Akku beherbergen.

Aus diesen Werten lassen sich allerdings keine Rückschlüsse auf die Akkulaufzeit der iPhone-6-Modelle ziehen. Es ist möglich, dass die größeren Displays und der vermutlich zum Einsatz kommende A8-Prozessor das Mehr an Leistung auffressen, sodass im täglichen Gebrauch kaum ein Unterschied zum iPhone 5s feststellbar wäre.

Keine Top-Werte für das iPhone 6L

Im direkten Vergleich mit den Akkukapazitäten anderer Top-Smartphones sehen die angegebenen Werte für das iPhone 6L recht mager aus. Im ebenfalls 5,5 Zoll großen LG G3 etwa steckt ein 3000-mAh-Akku. Die Stromspeicher des Samsung Galaxy Note 2 (5,55 Zoll) und des OnePlus One (5,5 Zoll) bieten jeweils 3100 mAh.

Ein größerer Akku ist dabei aber nicht automatisch ausdauernder. Neben Prozessor und Display wirken sich auch Betriebssysteme und Voreinstellungen unterschiedlich stark auf die Akkuleistung aus. Während das Galaxy Note 2 laut Samsung nur 17 Stunden Gesprächszeit im 3G-Netz schafft, soll es das LG G3 auf bis zu 21 Stunden bringen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal