Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apple Watch & Smartwatches >

Apple zeigt seine Smartwatch Apple Watch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

One more thing  

Apple zeigt seine Smartwatch Apple Watch

09.09.2014, 23:10 Uhr |

Apple zeigt seine Smartwatch Apple Watch. Mit der Apple Watch stellt Apple sein erstes komplett neues Produkt seit dem iPad vor. (Quelle: AP/dpa)

Mit der Apple Watch stellt Apple sein erstes komplett neues Produkt seit dem iPad vor. (Quelle: AP/dpa)

Tim Cook hat auf der Keynote tatsächlich Apples lang erwartete Smartwatch vorgestellt – die "Apple Watch". Die smarte Uhr zum iPhone kann Kurznachrichten empfangen, den Weg weisen, das Kinoprogramm heraussuchen und natürlich auch die Zeit anzeigen. Zudem erscheint die Apple Watch nicht in einem Design, sondern in drei Kollektionen, die zahlreiche Kombinationen aus Farben, Gehäusen und Armbändern erlauben. Mit der Apple Watch wagt sich der iPhone-Konzern auf heikles Terrain, denn die Smartwatches der Konkurrenz konnten bisher nur wenige begeistern.

Apples Smartwatch war die wichtigste Neuheit des Abends und das erste vollkommen neue Produkt seit der Präsentation des iPad vor vier Jahren. Sie soll zum Beispiel das Wetter anzeigen, als Stoppuhr dienen und Gesundheitsdaten sammeln. Der Nutzer kann Anrufe starten, Kurznachrichten diktieren und auch die Musik-Wiedergabe steuern. Die Uhren können auch direkt untereinander kommunizieren.

"Wir glauben, dass dieses Gerät neu definieren wird, was die Menschen von dieser Produktkategorie erwartet", sagte Cook. Es gibt drei Modelle. Die "Apple Watch" steckt in einem Gehäuse aus einer polierten Metalllegierung. Die "Apple Watch Sport" hat ein robustes Aluminiumgehäuse. Die edelste Version nennt sich "Apple Watch Edition" und glänzt mit einem polierten Gehäuse aus gehärtetem 18 Karat Gold. Die gesamte Elektronik der Uhr ist einem einzigen gekapselten Chip namens "S1" untergebracht.

Bedienung mit der "digitalen Krone"

Bedient wird die Apple Watch unter anderem mit einem Uhren-typischen Drehrad "Krone" genannt und einer Taste an der Seite. Tim Cook erklärt, Apple habe nicht einfach das iPhone nehmen und auf Handgelenkgröße schrumpfen wollen. Die ausschließliche Bedienung mit Fingern auf dem Display sei wenig sinnvoll, da die Finger dann die Sicht blockieren würden. Vor allem bei der "zwick zum Zoomen-Geste".

Daher habe Apple sich für die klassische Krone entschieden und diese digitalisiert. Durch drehen der "digitalen Krone" kann gezoomt, durch Listen gescrollt oder die Uhrzeit eingestellt werden. Drückt der Nutzer die Krone, gelangt er zum Homescreen. Die Uhr reagiert aber auch auf Bewegungen. Hebt der Nutzer den Arm mit der Uhr an, aktiviert sich das Display selbständig.

Dennoch kann die Uhr auch mit typischen Fingergesten bedient werden. So kann der Nutzer durch seine Bildersammlung wischen. Das Multitouchdisplay erkennt dabei sogar die Kraft, mit der der Finger aufgetippt wird und kann somit zwischen antippen und festem drücken unterscheiden und entsprechend reagieren. Ein kleiner Vibrationsmotor "Taptic Engine" in der Uhr soll auch ein spürbares Feedback ermöglichen, sodass der Nutzer die Bedienung fühlen kann.

Apple Watch vollgepackt mit Sensoren

Apple hat die Smartwatch mit Sensoren vollgepackt, die für Fitness- und Gesundheits-Apps gedacht sind. Die Sensoren erkennen den Puls des Trägers sowie Bewegung und Beschleunigung. Die GPS-Ortsdaten allerdings bezieht die Uhr vom iPhone, denn sie hat keinen eigenen GPS-Sensor an Bord. Die Uhr wird mit einem magnetisch einrastenden Ladekabel ganz ohne Steckkontakte aufgeladen.

DIE NEUE APPLE WATCH
Was halten Sie von der neuen Apple Watch?

Apps in der Wolke

Die Apps werden in einer Art Wolke dargestellt, wobei die häufig benutzten Apps größer angezeigt werden, damit diese leichter mit dem Finger getroffen werden können. Auch Siri ist in der Apple Watch eingebaut und kann mit einem Druck auf die Krone aktiviert werden. Die Karten-App bietet auch eine Navigationsfunktion, die vor allem für Fußgänger gedacht ist. Muss der Träger der Uhr irgendwo abbiegen, vibriert die Uhr, damit er auf die Karte schaut und die Richtungsangabe sieht.

Die Apple Watch soll im Frühjar 2015 in drei Kollektionen erscheinen: Die Apple Watch, die Apple Watch Sport und die Apple Watch Edition. Die Preise beginnen bei 349 US-Dollar, umgerechnet Die Uhr ist ab 349 US-Dollar erhältlich. Das wären umgerechnet 270 Euro, aber Apple rechnet meist einfach eins zu ein um, weshalb die Uhr hierzulande 349 Euro kosten dürfte.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal