Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apple Watch & Smartwatches >

Apple Watch: Akkulaufzeit enttäuscht - Details durchgesickert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Details durchgesickert  

Apple Watch: Hautkontakt und PIN ersetzen Fingerabdruck

12.09.2014, 13:41 Uhr | t-online.de

Apple Watch: Akkulaufzeit enttäuscht - Details durchgesickert. Träger der Apple Watch müssen die Smartwatch einmal am Tag laden. (Quelle: AP/dpa)

Träger der Apple Watch müssen die Smartwatch einmal am Tag laden. (Quelle: AP/dpa)

Bei der Vorstellung der Apple Watch am Dienstagabend hat Apple viel zur neuen Smartwatch gesagt, aber zwei wichtige Details ausgelassen: Wie lange der Akku hält und wie man das Bezahlen mit der Uhr ohne Fingerabdrucksensor autorisiert. Beide Informationen sind nun durchgesickert.

Apple hat in dem kompakten Gehäuse seiner Smartwatch viele Komponenten und Funktionen untergebracht. Auf der Rückseite befinden sich die Pulssensoren, im Inneren Bewegungssensoren. Hinzu kommt das Retina-Display mit Multitouch-Bedienung sowie die Uhrenkrone an der Seite. Auch Lautsprecher und Mikrofon sind eingebaut, damit der Nutzer die Uhr per Siri bedienen und als Freisprecheinrichtung für Telefonate mit dem iPhone nutzen kann.

All diese Komponenten verbrauchen Strom – aber in der Uhr ist nur wenig Platz für einen Akku. Das US-Technik-Blog "Recode" will nun von einer nicht näher benannten Quelle erfahren haben, dass die Uhr ein Mal am Tag geladen werden muss.

Apple will Akkulaufzeit erhöhen

Apple sei selbst mit der Akkulaufzeit noch nicht zufrieden und wolle diese bis zur Markteinführung der Uhr im Frühjahr 2015 noch verbessern, so die Quelle. Die Modelle der Konkurrenz halten nach deren Angaben auch nur einen bis maximal zwei Tage durch.

Offiziell hat Apple-Sprecherin Nat Kerris erklärt: "Die Uhr ist vollgepackt mit neuer Technologie. Wir schätzen, dass die Leute sie über Nacht aufladen werden." Deshalb habe Apple eine möglichst einfache Lösung mit Magnetanschluss und induktiver Ladung entwickelt. Es gibt keine Kontakte für die Stromversorgung: Der Nutzer hält einfach den Connector, also den Anschluss zum Laden, in die Nähe der Rückseite der Uhr und ein Magnet sorgt dafür, dass er sich richtig aufsetzt. Laut Apple ist das so einfach, dass es sogar im Dunkeln und im Halbschlaf funktioniert.

Bezahlen mit der Apple Watch

Offen war bislang auch, wie Träger der Uhr eine Zahlung autorisieren können. Einfach per Fingerabdruck bezahlen, das war die zentrale Botschaft bei der Präsentation des Bezahldienstes  Apple Pay, den auch die Uhr nutzen wird. Apple zeigte dazu einen Nutzer, der Arm samt Uhr einfach an ein Zahlungsterminal hält. Die Apple Watch hat jedoch keinen Fingerabdruckscanner, sondern nur das iPhone 6 oder das iPhone 6 Plus.

Der US-Journalist Rene Ritchie berichtete nun, bei der Apple Watch setze Apple auf Hautkontakt und einen PIN-Code, um Zahlungen zu autorisieren. Solange die Uhr über ihre Sensoren den Hautkontakt mit dem Träger erkennt, bleibt die PIN gültig. Legt der Nutzer die Uhr ab und zieht sie später wieder an, muss die PIN erneut eingegeben werden. Von Apple gibt es dazu bislang keine Informationen.

Apple Watch 
Apple zeigt zum ersten Mal seine Smartwatch

Sie kommt in zwei Größen und drei Ausführungen und bietet viele Sensoren und Funktionen. Video

Apple Watch bezahlt ohne iPhone

Die Apple Watch hat eine eigene Passbook-App, in der Kreditkartendaten via iTunes-Synchronisation gespeichert werden können. Das berichtet das US-Magazin "The Verge". Apple Pay kann so unabhängig von der Anbindung an ein iPhone über die Watch genutzt werden.

Will der Träger der Uhr bezahlen, muss er den Knopf unter der Uhrenkrone doppelt drücken und die Uhr dann an das Kassenterminal halten. Ist die Zahlung erfolgt, vibriert die Uhr und gibt einen kurzen Piepton von sich.

DIE NEUE APPLE WATCH
Was halten Sie von der neuen Apple Watch?

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal