Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

"AppleWave" - Spaßvogel erlaubt sich absurden iPhone-Scherz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple-Hoax  

Spaßvogel erlaubt sich absurden iPhone-Scherz

22.09.2014, 15:32 Uhr | t-online.de

"AppleWave" - Spaßvogel erlaubt sich absurden iPhone-Scherz. Diese gefälschte Seite in Apple-Optik ist nur ein übler Scherz. (Quelle: Chas Funderburk)

Diese gefälschte Seite in Apple-Optik ist nur ein übler Scherz. (Quelle: Chas Funderburk)

Eine erfundene Möglichkeit zum drahtlosen Laden von iPhones macht derzeit in sozialen Netzwerken die Runde: Eine neue Funktion namens "AppleWave" in iOS 8 ermögliche es, das iPhone in einer herkömmlichen Mikrowelle aufzuladen. Eigentlich sollte jedem Smartphone-Nutzer klar sein, dass es sich dabei um einen Scherz halten muss, aber womöglich sind doch ein paar Nutzer darauf reingefallen.

"Sicherlich das coolste an iOS 8. Hab's gerade ausprobiert. Hab' mein iPhone noch nie im Leben so schnell aufgeladen!" Mit diesem Spruch und dem gefälschten Screenshot einer angeblichen Apple-Website startete Twitter-Nutzer Chas Funderburk seinen üblen Scherz. Das Bild zeigt die Beschreibung einer Technologie namens "Wave", die mit dem Update auf iOS 8 automatisch aktiviert würde.

Auf dem Screenshot ist zu lesen, dass ein iPhone drahtlos aufgeladen werden könne, wenn man es bis zu anderthalb Minuten lang in einen Mikrowellen-Ofen legt. iOS 8 enthalte ganz spezielle Treiber, die die Mobilfunkeinheiten mit den Frequenzen der Mikrowelle synchronisiere und dadurch den Akku auflade. Bei einer Mikrowelle mit 700 Watt solle das iPhone 60 Sekunden geladen werden, bei 800 Watt 70 Sekunden. Länger als 300 Sekunden dürften es aber auf keinen Fall sein, dann könnte das iPhone beschädigt werden.

Weitere Spaßvögel folgten schnell

Die Reaktionen auf den Scherz ließen nicht lange auf sich warten. Schnell veröffentlichten weitere Spaßvögel Fotos von ihren vermeintlich zerstörten iPhones oder berichteten, wie praktisch "AppleWave" sei:

Die Beschreibung ist so absurd, dass eigentlich jedem Smartphone-Besitzer klar sein sollte, dass es sich dabei um einen Scherz handelt. Technik und Metall haben bekanntlich nichts in einer Mikrowelle verloren.

Dennoch fanden manche Twitter-Nutzer Funderburks Scherz nicht witzig. Nutzer Kenneth Bartfield kommentierte: "Wow! Dachte Du wärst schlauer als das. Und auch ein besserer Freund. Hoffe Du hast mit deinem Scherz niemandes iPhone ruiniert."

Wer tatsächlich ein iPhone in die Mikrowelle packt, riskiert mehr als nur den Totalschaden des Smartphones. Es kann sogar zu einer Explosion kommen, wenn der Akku des Smartphones überhitzt und platzt. Zudem entstehen dabei giftige Dämpfe. Auf YouTube gibt es Videos, die zeigen, was mit einem iPhone in einer Mikrowelle passiert.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal