Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iOS 8.0.2: Apple bessert iPhone, iPad und Co. aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zweite Fehlerkorrektur  

Apple bessert iOS 8 mit neuem Update aus

26.09.2014, 09:51 Uhr | t-online.de

iOS 8.0.2: Apple bessert iPhone, iPad und Co. aus . iPhone liegt in Hand (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

iPhone-Update: iOS 8.0.2 behebt Probleme (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Apple hat das Update auf iOS 8.0.2 veröffentlicht. Damit bügelt das Unternehmen eine Panne aus dem vorherigen Update 8.0.1 aus, die das iPhone 6 unbrauchbar machte. Zudem behebt das Update-Paket für iPhone, iPad und iPod touch auch Probleme, die durch das neue iOS 8 entstanden sind.

Nach dem ersten Update beklagten sich Nutzer von iPhone 6 und iPhone 6 Plus, ihre Telefone hätten sich nicht mehr in Mobilfunk-Netze einwählen können und der Fingerabdruck-Sensor habe nicht mehr funktioniert. Laut Apple waren rund 40.000 Nutzer davon betroffen, das Unternehmen zog das Update kurzfristig zurück.

Betroffene Nutzer mussten iOS 8.0 wiederherstellen, um ihr Smartphone wieder normal nutzen zu können. Das Update sollte mehrere Fehler beseitigen und vor allem Apps, die Apples neuen Fitness- und Gesundheitsdienst HealthKit nutzen, arbeitsfähig machen.

iOS 8-Update installieren

Seit dem frühen Freitagmorgen liegt das fehlerkorrigierte Update vor. Bei einem ersten Test durch t-online.de mit einem iPhone 5s lies sich das Gerät anstandslos auf 8.0.2 aktualisieren und anschließend normal nutzen.

Das Update iOS 8.0.2 kann auf den Apple-Geräten wie üblich "over the Air" installiert werden. Die iPhones, iPads und iPods müssen also nicht mit einem Computer verbunden werden, es reicht eine WLAN-Verbindung für den Download.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal