Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Apple lädt zur Produktschau am 16. Oktober

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iPad und iMacs erwartet  

Apple lädt zur Produktschau am 16. Oktober

09.10.2014, 17:07 Uhr | t-online.de, AFP

Apple lädt zur Produktschau am 16. Oktober. Apple stellt am 16. Oktober die nächsten neuen Produkte vor. (Quelle: Hersteller)

Apple stellt am 16. Oktober die nächsten neuen Produkte vor. (Quelle: Hersteller)

Apple hat am Mittwochabend Einladungen für eine Presseveranstaltung am 16. Oktober verschickt. Es gilt als sicher, dass Apple die überarbeiteten iPad Air und iPad mini vorstellen wird. Eventuell wird Tim Cook aber noch weitere Neuigkeiten präsentieren.

Wie immer machte Apple keine genauen Angaben zum Programm. Stattdessen ziert die Einladung an die Medien nur ein rätselhafter Hinweis: "It's been way too long" ("Es ist schon viel zu lange her").

Laut dem amerikanischen Technologie-Blog "Re/code" wird Tim Cook mit seinem Team im kalifornischen Cupertino aber die neue Generation der iPads vorstellen.

Fingerabdrucksensor, NFC und Apple Pay

Apple-Fans und Experten rechnen damit, dass Apple seine neuen Tablets mit NFC-Chips und dem Fingerabdrucksensor TouchID ausstatten wird. Beide Komponenten sind nötig, damit der neue Bezahldienst Apple Pay mit dem iPad genutzt werden kann. Apple hatte diesen zusammen mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus Anfang September vorgestellt. Der NFC-Chip kommuniziert mit speziellen Kassenterminals im Einzelhandel. Zahlungen werden über den Fingerabdruck des Nutzers autorisiert.

Natürlich werden auch schnellere Prozessoren und andere technische Updates erwartet und das iPad Air 2 soll dünner und leichter sein, als der Vorgänger. Vielleicht führt Apple zudem auch die Gehäusefarbe Gold für seine Tablets ein, die es auch für die iPhones gibt.

Auch neue iMacs erwartet

Laut "Re/code" will Apple bei der Veranstaltung auch die neuen Computer der iMac-Serie enthüllen. Ob Apple diese nur technisch überarbeitete oder das Design veränderte, ist unklar. Zudem wird mit dem Marktstart des Desktop-Betriebssystems Mac OS X Yosemite erwartet. Apple hatte auf seiner Entwicklerkonferenz im Juni einen ersten Ausblick darauf gegeben.

Apple-TV als Haussteuerung

Auf der Entwicklerkonferenz zeigte Apple auch das "Home Kit", eine Funktion in iOS 8, mit der vor allem Steuerungsfunktionen für die eigenen vier Wände realisiert werden sollen. Am Mittwoch meldete das US-Technologie-Blog "Appleinsider", dass die Settop-Box Apple TV dabei eine zentrale Rolle spielen könnte.

Die Settop-Box soll demnach als Steuerungszentrale für Licht, Heizung und mehr dienen und per iPhone oder iPad auch aus der Ferne über das Internet angesteuert werden können. Entwickler hatten entsprechende Funktionen in der Betaversion des Apple-TV-Betriebssystems entdeckt.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017