Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Fitnessarmband oder Smartwatch - was kann die Microsoft Uhr?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows-Smartwatch  

Bericht: Bald kommt die Microsoft-Uhr

20.10.2014, 15:03 Uhr | t-online.de

Fitnessarmband oder Smartwatch - was kann die Microsoft Uhr?. Smartwatch-Patent von Microsoft (Quelle: Microsoft/ uspto.gov)

Microsoft plant ein Fitness-Armband, das auch ohne Smartphone in der Hosentasche seinen Dienst tut. (Quelle: Microsoft/ uspto.gov)

Microsoft will in den kommenden Wochen eine Smartwatch vorstellen, die mit mehreren mobilen Betriebssystemen zusammenarbeiten soll. Das berichtet das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes". Die mit zahlreichen Sensoren bestückte Uhr soll dabei deutlich länger durchhalten, als die Modelle von Samsung und Motorola. Auch gegenüber der Apple Watch könnte die Microsoft-Uhr einen Vorteil haben.

Die Smartwatch von Microsoft habe zwar noch keinen Namen, sei aber schon heute ein ernstzunehmender Konkurrent für die Smartwatch-Pioniere. Dem Bericht zufolge halte der Akku bis zu zwei Tage, während Samsungs Galaxy Gear, die Moto 360 von Motorola und die im September vorgestellte Apple Watch schon nach einem Tag wieder an die Steckdose müssten.

Microsoft-Uhr noch vor Weihnachten

Angeblich wird Microsoft seine Uhr noch vor Weihnachten offiziell vorstellen und wenige Tage danach in den Verkauf bringen. Apple hatte für den Markstart seiner Apple Watch ebenfalls den äußerst lukrativen Zeitraum vor Weihnachten angepeilt, musste den Termin aber auf das Frühjahr 2015 verlegen.

UMFRAGE
Was halten Sie von Smartwatches?

Die Microsoft-Uhr soll vor allem Fitness-Funktionen erfüllen, schreibt das Technologieblog "The Verge" unter Berufung auf mit Microsofts Plänen vertrauten Personen, während "Forbes" von einer Smartwatch spricht.

Smartwatch misst den Blutzucker

Einem im Mai veröffentlichten Patentantrag ist zu entnehmen, dass Microsoft mehrere Sensoren an der Uhr plant, die vor allem biometrische Funktionen ihrer Träger messen sollen – zum Beispiel die Herzfrequenz. Die britische "International Business Times" berichtete im Juli, die Microsoft-Uhr könne auch den Blutzucker messen und vor gefährlich hoher UV-Einstrahlung warnen.

Ein Fitness-Armband wird zumeist per Bluetooth drahtlos mit dem Smartphone gekoppelt. Auf diese Weise können die Besitzer am Handgelenk nachschauen, ob sie neue E-Mails, Facebook-Nachrichten oder Anrufe bekommen haben oder die Uhr als Navigationshilfe benutzen. Ob die Microsoft-Uhr ähnlich funktioniert ist bisher unklar. Laut "Forbes" werde sie aber neben Windows Phone weitere Smartphone-Betriebssysteme unterstützen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal