Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apps >

WhatsApp-Update könnte Blaue Haken wieder verschwinden lassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Update in Sicht  

Blaue Haken in WhatsApp könnten bald verschwinden

11.11.2014, 13:29 Uhr | t-online.de

WhatsApp-Update könnte Blaue Haken wieder verschwinden lassen. Jugendliche tippt in WhatsApp (Quelle: imago/epd)

Ohne die blauen Haken fühlten sich viele WhatsApp-Nutzer wohler. (Quelle: epd/imago)

Die starken Proteste gegen die "blauen Haken des Todes" in WhatsApp haben offenbar Wirkung gezeigt: WhatsApp will die Leseüberwachung angeblich entschärfen. Die umstrittene Funktion war erst letzte Woche ohne Vorankündigung eingeführt worden – zum großen Ärger zahlreicher Nutzer.

Wer WhatsApp nutzt, gerät seit vergangener Woche leicht unter Zugzwang. Schuld daran sind zwei blaue Haken, die dem Sender einer Nachricht anzeigen, dass die Mitteilung nicht nur beim Empfänger angekommen ist, sondern auch gelesen wurde. Die Lesebestätigung erhielt schnell den Spitznamen die "blauen Haken des Todes", da sie Freundschaften und Beziehungen zerstören könne. Denn wer eine Nachricht gelesen hat und trotzdem eine gefühlte Ewigkeit nicht antwortet, kann den Absender ja nicht so wichtig nehmen, oder?

Neue WhatsApp-Version verspricht Abhilfe

Derzeit lässt sich die Lesebestätigung nur mit einer Reihe von Tricks umgehen, eine Deaktivierung ist aber unmöglich. Das könnte sich bald ändern. Das niederländische Blog DroidApp hat in der Übersetzungsdatenbank von WhatsApp einen ersten Hinweis für eine entsprechende Schaltfläche gefunden. Auf "translate.whatsapp.com" übersetzen Freiwillige die Bedienmenüs der Chat-App in zahlreiche Sprachen. Dort lautet ein Eintrag: "Wenn du die Lesebestätigung ausschaltest, wirst du die Lesebestätigung anderer Personen nicht mehr sehen."

Blaue Haken könnten bald verschwinden

Unterschiedlichen Berichten zufolge soll es bereits erste Testversionen von WhatsApp geben, in denen sich die blauen Haken deaktivieren lassen. Laut dem Beta-Tester Ilhan Pektas wird die Funktion für iPhone-Nutzer spätestens mit dem Updates auf WhatsApp 2.11.14 verfügbar sein – die aktuelle Version ist WhatsApp 2.11.12.

Ungewiss ist, wann das iOS-Update veröffentlicht wird, und auch wann es ein Update für Android geben wird. Im vergangenen Jahr brachte WhatsApp mindestens ein Update pro Monat heraus.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apps

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017