Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apps >

WhatsApp: Blaue Haken lassen sich nach Update ausschalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Update veröffentlicht  

WhatsApp-Update ermöglicht Abschalten der blauen Haken

14.11.2014, 16:24 Uhr | Melanie Ulrich, t-online.de

WhatsApp: Blaue Haken lassen sich nach Update ausschalten. Die blauen Haken in WhatsApp ärgern viele Nutzer. (Quelle: dpa)

Die blauen Haken in WhatsApp ärgern viele Nutzer. (Quelle: dpa)

WhatsApp hat ein Update veröffentlicht, das die Abschaltung der Lesebestätigung ermöglicht. Die "blauen Haken" waren erst Anfang November eingeführt worden und hatten viele Nutzer verärgert. Mit dem Update will WhatsApp offenbar schnell die Wogen glätten. Allerdings gibt es die neue Version noch nicht für alle Smartphones.

Dank des Updates können Nutzer die von vielen verhasste Lesebestätigung nun abschalten. Möglich macht es die neue Option "Read Receipts" unter "Einstellungen | Datenschutz". Standardmäßig ist hier der Haken gesetzt, die Lesebestätigung also aktiviert. Zum Abschalten muss der Haken entfernt werden.

Wer die Haken deaktiviert, schaltet nicht nur die Lesebestätigung für erhaltene Nachrichten ab, sondern sieht auch keine Lesebestätigungen von anderen mehr.

WhatsApp unter großem Druck

Derzeit ist die neue Option noch in Englisch eingetragen. Das deutet darauf hin, dass WhatsApp unter Zeitdruck stand und das Update schnellstmöglich ausliefern wollte.

Viele Nutzer waren von der Lesebestätigung unangenehm überrascht worden. Sie kam ohne Ankündigung und war serverseitig zwangsweise für alle Nutzer ausgerollt worden. Bereits kurz nach ihrer Einführung war von den "blauen Haken des Todes" die Rede. Nutzer sahen das letzte bisschen Privatsphäre schwinden und sogar Freundschaften oder Beziehungen gefährdet.

Update nur bei WhatsApp verfügbar

Erhältlich ist das Update mit der Versionsnummer 2.11.444 vorerst nur für Android als Download von der WhatsApp-Webseite. In Google Play, in Apples iTunes und im Windows Phone Marketplace sind noch die Vorgängerversionen eingestellt. Vermutlich wird WhatsApp die Updates zügig einreichen, sodass sie nach erfolgter Prüfung durch die Unternehmen auch dort in den nächsten Tagen bereitstehen dürften.

Um die neue Version direkt von der WhatsApp-Webseite zu installieren, müssen Nutzer in Android einstellen, dass Apps von unbekannten Quellen installiert werden dürfen. Diese Einstellung sollte jedoch nur kurzfristig für diese eine Installation gewählt werden. Für alle anderen Apps ist es ratsam, sie nur aus dem offiziellen Google Play Store herunterzuladen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal