Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apps >

WhatsApp Web: WhatsApp am PC nutzen - so geht's

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Browser-Client da  

WhatsApp lässt sich jetzt mit dem PC nutzen – von manchen Nutzern

22.01.2015, 11:00 Uhr | dpa, t-online.de

WhatsApp Web: WhatsApp am PC nutzen - so geht's. WhatsApp hat einen Webclient veröffentlicht. (Quelle: dpa)

WhatsApp hat einen Webclient veröffentlicht. (Quelle: dpa)

Die Vermutung gab es seit Mitte Dezember, nun ist es Gewissheit: WhatsApp lässt sich ab sofort auch im Browser nutzen. Dabei funktioniert der Web-Client einfach als eine Erweiterung des Smartphones, setzt also die Installation von WhatsApp auf dem Mobiltelefon voraus. Im ersten Aufschlag ist jedoch nur ein einziger Browser nutzbar, und auch iPhone-Nutzer schauen in die Röhre.

Mit der neuen Funktion können die Inhalte der Smartphone-App in Googles Webbrowser Chrome gespiegelt werden. Um ihre Profile mit dem Browser zu verknüpfen, müssen Nutzer über die Smartphone-App einen im Chrome-Browser angezeigten QR-Code abfotografieren. Während der Nutzung des Webclients muss das Smartphone permanent mit dem Internet verbunden bleiben, sonst reißt die Verbindung im Browser ab. So reduziert sich der Nutzen des Webclients darauf, dass Nutzer am PC bequemer tippen können als mit dem Smartphone.

Der etwas umständliche Weg ist nötig, weil WhatsApp nur an die Handy-Nummer angebunden ist und nicht wie andere Dienste über einen Benutzernamen und ein Passwort funktioniert. Alle Nachrichten blieben weiterhin auch auf dem Telefon, erklärt WhatsApp in einem Blogeintrag.

UMFRAGE
Wie oft nutzen Sie WhatsApp?

iOS-Nutzer bleiben außen vor

Zunächst funktioniert der Webclient nur mit WhatsApp unter Android, Windows Phone, Blackberry und Nokia S60 (Symbian). "Leider ist es uns momentan nicht möglich, den Web-Client für unsere iOS Benutzer zur Verfügung zu stellen, da es Limitierungen bei der Apple-Plattform gibt", teilte WhatsApp dazu mit. Bei der Beschränkung auf Chrome soll es jedoch nicht bleiben, weitere Browser sollen bald folgen.

Um den Webclient einzurichten, müssen Nutzer die neueste Version von WhatsApp nutzen. Allerdings wurden offenbar noch nicht alle Apps aktualisiert, einige Nutzer berichten, dass sie den Dienst noch nicht einrichten können. Das sollte sich jedoch in den nächsten Tagen ändern.

Über 700 Millionen Menschen nutzen WhatsApp

WhatsApp ist der populärste Kurznachrichtendienst der Welt mit zuletzt über 700 Millionen aktiven Nutzern und hat für viele die SMS abgelöst. Bei einigen Konkurrenten kann man bereits das Angebot sowohl über Smartphone als auch auf dem PC nutzen. So macht etwa Apple den hauseigenen Dienst iMessage über alle seine Geräte hinweg verfügbar.

WhatsApp wurde im vergangenen Jahr für fast 23 Milliarden Dollar vom weltgrößten Online-Netzwerk Facebook übernommen. Die App soll aber eigenständig betrieben werden und die Nutzerdaten vom Rest der Facebook-Welt abgeschottet bleiben. Von WhatsApp wurde auch schon seit einiger Zeit eine Funktion für Sprachtelefonie in Aussicht gestellt, die aber noch auf sich warten lässt.

Instant Messenger 
So nutzen Sie WhatsApp auch auf dem PC

Es funktioniert nur unter bestimmten Voraussetzungen. Video

Weitere Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal