Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apples XL-iPad kommt erst im Herbst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Probleme mit Zulieferern  

Apples XL-iPad kommt erst im Herbst

05.03.2015, 17:01 Uhr | dpa, t-online.de

Apples XL-iPad kommt erst im Herbst. Mir dem neuen großen iPad hat Apple vor allem Unternehmenskunden im Visier. (Quelle: imago/Westend61)

Mir dem neuen großen iPad hat Apple vor allem Unternehmenskunden im Visier. (Quelle: Westend61/imago)

Das von Apple erwartete Riesen-iPad mit 12,9 Zoll-Display kommt wohl doch später als erwartet. Die Nachrichtenagentur "Bloomberg" meldet, dass Apple unter anderem Probleme mit der Zulieferung der Displays haben soll. Seit vergangenem Sommer war vermutet worden, das XL-iPad könnte im Frühjahr präsentiert werden. Apple hat für den 9. März zur nächsten Produktpräsentation eingeladen, wir berichten darüber im Liveticker ab 19 Uhr.

Apple habe eigentlich geplant, schon im ersten Quartal das neue große iPad mit einer Display-Diagonale von 12,9 Zoll (rund 32,8 cm) anzubieten und so die schwächelnden Verkäufe seiner Tablet-Computer anzukurbeln, berichtet "Bloomberg".

Laut dem "Wall Street Journal" wolle Apple sogar mit dem Dogma brechen, seine Tablets nur mit dem hauseigenen Lightning-Anschluss auszustatten. Apple zöge angeblich in Erwägung, das XL-iPad mit USB-Anschlüssen auszustatten und dabei auf den USB 3.0-Standard zu setzen. Selbst über Anschlüsse für Tastatur und Maus würde bei Apple nachgedacht. Weiterhin arbeite Apple an einer Technik, um den Akkus schneller zu laden. Wie üblich nimmt Apple zu diesen Meldungen keine Stellung.

MacBook Air mit 12-Zoll-Display

Das "Wall Street Journal" meldete auch, das bei Apple-Zulieferern die Produktion eines neuen MacBook Air-Modells angelaufen sei. Es habe ein 12-Zoll-Display und eine bessere Bildschirmauflösung als die jetzigen Versionen mit 11 und 13 Zoll. Die Zulieferer bereiteten sich auf eine Markteinführung im zweiten Vierteljahr vor, aber Apples genauer Zeitplan sei noch unklar, schreibt die Zeitung weiter.

XL-iPad soll bei Unternehmen punkten

Das größere iPad-Modell solle unter anderem die Verkäufe an Unternehmen beflügeln. Der Absatz von Tablets ging im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um fast ein Fünftel zurück. Im Firmenumfeld gelten größere Tablets als aussichtsreiche Geräteklasse. Konkurrenten wie Samsung oder Lenovo haben bereits größere Tablets im Angebot.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal