Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple Music funktioniert nicht auf iPod nano & iPod shuffle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Technik zu alt  

Kein Apple Music für iPod nano & shuffle

20.07.2015, 14:14 Uhr | t-online.de

Apple Music funktioniert nicht auf iPod nano & iPod shuffle . Kein Apple Music für iPod nano und shuffle. (Quelle: Hersteller/Montage t-online.de)

Kein Apple Music für iPod nano und shuffle. (Quelle: Montage t-online.de/Hersteller)

Apple hat seinen Streaming-Dienst Apple Music vorgestellt, doch nicht alle Nutzer kommen in den Genuss dieses neuen Angebots. Der iPod nano und der iPod shuffle können den Streaming-Dienst nicht nutzen. Der Grund ist die veraltete Technik der Geräte. Dabei hat Apple diese beiden Musikspieler gerade erst neu aufgelegt.

Auf der Internetseite zu Apple Music findet der Nutzer ganz unten im Kleingedruckten den Hinweis: "Apple Music ist nicht verfügbar für iPod nano und iPod shuffle." Einen Grund liefert Apple nicht. Dabei sind beide Geräte auf genau dieser Seite abgebildet. Das Apple Music auf diesen beiden Abspielgeräten nicht funktioniert, dürfte der Technik geschuldet sein.

Kein Streaming ohne WLAN

Weder der iPod nano noch der iPod shuffle haben die nötige WLAN-Konnektivität, um das Streaming tatsächlich zu nutzen. Um Musikstücke von Apple Music zu hören, muss der Nutzer diese also als Datei herunterladen und im Speicher der beiden Player ablegen. Grundsätzlich funktioniert das. Aber auch hier steht die mittlerweile veraltete Technik im Wege.

UMFRAGE
Werden Sie den Dienst Apple Music nutzen?

Hardware kann DRM nicht nutzen

Apple hat erst Mitte Juli den neuen, technisch aktualisierten iPod Touch vorgestellt, den restlichen iPods aber lediglich neue Farben spendiert. Im Inneren des iPod nano und des iPod shuffle schlummert dieselbe alte Technik. Beim Modell Nano stammt diese aus dem Jahr 2012, beim Shuffle sogar noch von 2010.

Die Hardware in beiden Geräten kann wahrscheinlich das digitale Rechtemanagement (DRM) von Apple Music nicht verarbeiten. Über DRM wird unter anderem ermittelt, ob ein Nutzer die Musik legal erworben hat. Besitzer von iPod nano oder iPod shuffle können also weiterhin nur die Musik auf ihren Geräten hören, die sie zuvor gekauft haben.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal