Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > iPhone 6s >

iPhones verstehen jetzt auch Android-Smartwatches

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue App von Google  

iPhones verstehen jetzt Android-Uhren

01.09.2015, 17:37 Uhr | t-online.de, dpa

iPhones verstehen jetzt auch Android-Smartwatches.  Künftig lassen sich Smartwatches mit Googles Android Wear auch mit iPhones nutzen. (Quelle: dpa/Montage: t-online.de)

Künftig lassen sich Android-Smartwatches auch mit iPhones nutzen. (Quelle: Montage: t-online.de/dpa)

Die Android-Smartwatch und Apples iPhone waren bisher unvereinbar, das hat Google nun geändert. Mit der iOS-App "Android Wear" können Android-Uhren in Verbindung mit dem iPhone benutzt werden – noch ist die Auswahl an Uhren allerdings klein.

Android Wear für iPhones ist ab sofort im iTunes App Store zu finden. Laut Google arbeitet die iPhone-App mit der Smartwatch LG Urbane und mit künftigen Modellen von Asus, Huawai und Motorola zusammen.

Die App für iOS 8.2 (iPhone 5, 5c, 5s, 6, oder 6 Plus) soll sich über Bluetooth mit den Android-Wear-Smartwatches koppeln lassen. Bisher funktionierten die Android-Uhren nur mit Smartphones, die ebenfalls das mobile Betriebssystem von Google nutzen.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Weniger Funktionen als die Apple Watch

Allerdings werden die Android-Uhren am Handgelenk für iPhone-Nutzer einen geringeren Funktionsumfang bieten, als die Apple Watch. Das hängt natürlich auch mit der Hardware-Ausstattung der jeweiligen Uhr zusammen. Vor allem kann sich der Träger der Uhr die Benachrichtigungen über verpasste Anrufe oder von Apps auf dem Display anzeigen lassen – aber er kann kaum darauf reagieren.

Verwendet der Nutzer das Armband zusammen mit den iPhone-Apps von Google – zu nennen wären Apps wie "Kalender" oder "Gmail" – stehen ihm mehr Möglichkeiten zur Interaktion zur Verfügung.

Apple Watch verkauft sich gut

Apple-Kunden sind für Google eine passende Zielgruppe: Sie hatten zum Start der hauseigenen Computer-Uhr viele Informationen über die Geräteklasse erhalten. Die Apple Watch verkaufte sich seit dem Start im April laut Marktforschern bereits besser als die Smartwatches aller anderen Anbieter zusammen.

Nach Berechnungen des IT-Marktforschers IDC setzte Apple im vergangenen Quartal 3,6 Millionen Uhren ab. Der Konzern selbst nennt keine Zahlen zum Absatz des Geräts.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal