Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apps >

WhatsApp-Funktion aufgetaucht - doch Standleitung zu Facebook?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Standleitung zu Facebook?  

Verräterische Funktion in WhatsApp entdeckt

26.01.2016, 12:57 Uhr | t-online.de

WhatsApp-Funktion aufgetaucht - doch Standleitung zu Facebook?.  (Quelle: imago/Eibner Europa)

WhatsApp will seine Nutzerdaten anscheinend doch mit Facebook verknüpfen. (Quelle: Eibner Europa/imago)

Nun also doch? Entgegen wiederholter Beteuerungen plant WhatsApp angeblich, die Account-Daten seiner Nutzer mit Facebook zu teilen. Entsprechende Hinweise hat ein App-Entwickler in einer nicht allgemein zugänglichen Beta-Version von WhatsApp gefunden.

Im Februar 2014 hatte Facebook WhatsApp für knapp 22 Milliarden US-Dollar gekauft. Der WhatsApp Mitbegründer Jan Koum hatte seitdem den Besorgten unter den inzwischen über 900 Millionen Nutzern wiederholt versichert, bei WhatsApp bleibe alles beim Alten. Der Messenger habe trotz der Übernahme seine Eigenständigkeit bewahren können, beteuerte Koum zuletzt vor wenigen Tagen.

Eine neue Funktion, die der Entwickler Javier Santos in der Beta-Version von WhatsApp 2.12.413 entdeckte, sorgt aber erneut für Misstrauen. Santos veröffentlichte auf Google+ vier Screenshots, die eine Funktion namens "Share my account info" ("Teile meine Profildaten") zeigen. Ein gesetztes Häkchen gestattet WhatsApp die Weiterleitung von Nutzerdaten an Facebook. Auf diese Weise solle das Nutzererlebnis auf Facebook verbessert werden, erklärt ein kurzer Text neben dem Häkchen. Wer seine Daten nicht teilen möchte, muss die Funktion erst deaktivieren (opt-out).  

WhatsApp-Funktion wieder verschwunden

Welche Daten genau mit Facebook geteilt werden sollen, ist derzeit nicht bekannt. Da WhatsApp inzwischen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzt, dürften die Inhalte von Chat-Nachrichten nicht betroffen sein. Dennoch ließen sich Kontakte und Telefonnummern übertragen.

Es ist auch ungewiss, ob die Funktion jemals in der regulären Version von WhatsApp erscheinen wird. In einer neueren Beta-Version (WhatsApp 2.12.416) ist das Teilen-Häkchen bereits verschwunden, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal