Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Apps >

WhatsApp verschickt nach Update auch PDF-Dateien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nachricht mit Anhang  

WhatsApp verschickt jetzt auch PDF-Dateien

04.03.2016, 14:02 Uhr | t-online.de

WhatsApp verschickt nach Update auch PDF-Dateien. WhatsApp kann jetzt auch PDF-Dateien verschicken. (Quelle: dpa)

WhatsApp kann jetzt auch PDF-Dateien verschicken. (Quelle: dpa)

Mit dem jüngsten Update kann WhatsApp jetzt auch Dokumente im PDF-Format verschicken. Ein neuer Menüpunkt bietet die entsprechende Auswahl an. Allerdings scheint die neue Funktion hier und da noch etwas widerspenstig zu sein.

Seit dem Update auf WhatsApp Version 2.12.14 für iOS beziehungsweise 2.12.496 für Android, bietet die beliebte Messaging-App eine neue Funktion zum Versand von Dokumenten. In dem entsprechenden Dialog kann der Nutzer zunächst die Quelle auswählen. Neben den Clouddiensten Google Drive und Apple iCloud gehören auch Dropbox und andere dazu.

Sobald die Quelle gewählt ist, kann man daraus das entsprechende Dokumente per WhatsApp versenden. Allerdings nur, wenn der Empfänger ebenfalls die neueste WhatsApp-Version mit dieser Funktion installiert hat.

Bisher nur PDF-Dateien

Nutzer der neuen Funktion können PDF-Dateien auch in Gruppenchats schicken und so mehrere Kontakte gleichzeitig erreichen. Andere Dateitypen lassen sich bisher noch nicht verschicken. WhatsApp dürfte hier aber bald nachbessern, so dass dann auch andere Dokumentformate übertragen werden können.

WhatsApp-Web bietet diese Funktion derzeit noch nicht, obwohl hier die Dateiauswahl vom Laufwerk des Computers einfach zu realisieren wäre.

Einige iOS-Nutzer beklagen, dass die App bei der Nutzung dieser Funktion ab und an abstürzt. Ob das im Zusammenhang mit den vielen Störungsmeldungen und Ausfällen am Dienstag steht, ist unklar.

Datenvolumen bedenken

Eines sollten WhatsApp-Nutzer aber bedenken, vor allem dann, wenn sie sehr große PDF-Dateien versenden wollen. Der Transfer über Mobilfunk nagt eventuell kräftig am Datenvolumen eines Mobilfunkvertrages. Und zwar auch beim Empfänger.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal