Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apps >

WhatsApp bringt bald keine Updates für ältere Smartphones mehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keine Updates mehr  

WhatsApp schickt alte Smartphones in Rente

23.09.2016, 10:28 Uhr | t-online.de

WhatsApp bringt bald keine Updates für ältere Smartphones mehr. WhatsApp stellt bald die Unterstützung für mehrere ältere Smartphone-Betriebssysteme ein. (Quelle: dpa)

WhatsApp stellt bald die Unterstützung für mehrere ältere Smartphone-Betriebssysteme ein. (Quelle: dpa)

Ende des Jahres stellt WhatsApp den Support für mehrere ältere Mobil-Betriebssysteme ein. Betroffen sind unter anderem iPhones und Android-Smartphones sowie verschiedene Nokia-Modelle.

WhatsApp macht reinen Tisch. Ab Ende 2016 kündigt der beliebte Messaging-Dienst die Zusammenarbeit mit Smartphone-Urgesteinen. Konkret beendet WhatsApp die Unterstützung von iPhones mit iOS 6 und älter. Nutzer der Apple-Geräte iPhone 4, 4s und iPhone 5 müssen ihr Mobil-Betriebssystem auf iOS 7 aktualisieren, um weiterhin den weit verbreiteten Messenger nutzen zu können. Neuere Android-Versionen ab 2.3 (Gingerbread) können weiterhin WhatsApp-Nachrichten verschicken.

WhatsApp bevorzugt neuere Telefone

In Rente geschickt werden außerdem Blackberry inklusive Blackberry 10, die Nokia-Systeme Series 40 und Symbian S60 sowie Telefone mit Windows Phone 7.1. Nutzer dieser Plattformen müssen bis Ende des Jahres auf neuere Systeme umsteigen, sonst können sie den Messenger mit ihrem Mobiltelefon nicht mehr verwenden. 

Als Grund für das Aus nennt das Unternehmen mangelnde technische Entwicklungsmöglichkeiten der teils sehr veralteten Betriebssysteme. Bei aus der Mode gekommen Feature-Phones kommt Nokia Series 40 noch zum Einsatz, Touchscreen-Smartphones wie das Nokia N8 laufen mit S60. Windows Phone 7 wurde bereits 2013 durch Windows Phone 8 abgelöst, das seinerseits nun durch Windows 10 Mobile ersetzt wird.

Android-Smartphones überwiegen

Am 7. September wird Apple das iPhone 7 mit iOS 10 vorstellen. Google veröffentlichte Ende August Android 7.0 (Nougat). Der Platzhirsch unter den mobilen Betriebssystemen hält in Deutschland einen Marktanteil von 80 Prozent, wobei die meisten Android-Nutzer mit Version 4.4 (KitKat) unterwegs sind. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017