Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Sprachassistent ab Ende 2017 auf Samsung Galaxy S8

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Sprachassistent  

Samsungs Galaxy S8 hört bald aufs Wort

10.04.2017, 12:23 Uhr | rk

Sprachassistent ab Ende 2017 auf Samsung Galaxy S8. Das Samsung Galaxy S8 in einer Hand (Quelle: rk)

Ende 2017 kommt Bixby auf das Samsung Galaxy S8 (Quelle: rk)

Samsungs integrierter Assistent wird nur wenige Monate nach dem Start der Galaxy-S8-Familie seinen Weg auf die Vorzeige-Smartphones finden.

Im Frage-und-Antwort-Teil von Samsungs offizieller Webseite zum Galaxy S8 und S8 Plus heißt es: "Der vollständige Funktionsumfang von Bixby wird voraussichtlich ab dem 4. Quartal 2017 in Deutschland zur Verfügung stehen". Für den gleichen Zeitraum wird auch Samsungs Galaxy Note 8 erwartet, Bixby könnte so direkt auf dem Nachfolger des gescheiterten Galaxy Note 7 starten.

"Scanne und suche diesen Wein"

Auf Englisch angesprochen, erledigt Bixby schon allerlei Aufgaben. Befehle wie "Nutze dieses Foto als Hintergrundbild", "Zeige mir Fotos von Berlin" oder "Scanne und suche diesen Wein" erledigt der Assistent. Für die Frage nach dem Wein aktiviert die künstliche Intelligenz die Kamera, scannt das Etikett (nicht zwingend den Produktcode) und liefert Informationen zum Produkt in einer Übersicht. Mit den Strichcodes auf Verpackungen ergibt sich eine höhere Trefferquote.

Bixby nimmt einfache Sprach- oder Textnachrichten, Selfies und Fotos auf und sendet diese an Kontakte. Der Assistent hat Zugriff auf alle Einstellungen, wie die Bildschirmhelligkeit und organisiert wichtige Informationen in einem Feed. Alles, was per Touch gesteuert werden kann, will Bixby auch für die Spracheingabe einrichten. Nutzer müssen sich dabei nicht an vorgebene Befehle halten, mit der Zeit soll Bixby immer besser aus dem Kontext heraus die Intention verstehen.

Aller Anfang ist schwer

Über eine eigene Taste kann Bixby aufgerufen werden, Sie können sich auch ein Codewort einrichten. Zum Start hat Bixby noch nicht Zugriff auf alle Apps, nur ausgewählte Partner sollen verfügbar sein. App-Entwickler müssen Bixby erst noch in ihre Software einbinden. Wie schnell das für einen einzelnen Assistenten passiert, der bisher nur auf einem Smartphone und in ausgewählten Märkten funktioniert, wird sich zeigen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017