Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC > Navigation >

Navigon 7110: Navigationssystem im Test

...

Test: Navigationssystem

Navigon 7110

09.06.2009, 15:20 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Navigon 7110: Navigationssystem im Test. Inzwischen um die Hälfte günstiger: Navigon 7110 (Foto: pcwelt)

Inzwischen um die Hälfte günstiger: Navigon 7110 (Foto: pcwelt)

 

Beim Navigon 7110 liegt die Betonung auf edel: Das zeigen der schwarze Rahmen in Klarlackoptik und die Metalleinfassung, in der die Schnittstellen und Tasten eingebettet sind.

Hochwertig ist auch die weitere Ausstattung des Navigationsgeräts: Der massive Saughalter besteht aus einem Stück, hat ein Kugelgelenk und nutzt einen Metallring zum Verbinden mit dem PNA. Daneben liegen USB-Kabel, TMC-Antenne, Netzteil, Stromadapter für den Zigarettenanzünder und eine Schutzhülle fürs Gerät im Paket. Neben den üblichen Anschlüssen für Mini-USB, Kopfhörer und Antenne findet sich auch eine Bluetooth-Schnittstelle.

Handhabung

Das 4,3-Zoll-Display bewährte sich im Test dank schöner Farben und einem ordentlichen Blickwinkelverhalten. Auf Fingerdruck reagierte der Touchscreen zwar zögerlich, nutzten wir jedoch den auf der Rückseite platzierten Stift, ging die Eingabe flott. Praktisch ist das hinterlegte Fahrtenbuch, das zwischen privaten und beruflichen Strecken unterscheidet.

Navigation

Ziele ließen sich beim 7110 neu eingeben oder aus vorher gespeicherten Listen abrufen. Hatten wir nicht nur das Ziel selbst abgespeichert, sondern auch noch ein Stichwort dazu aufgesprochen, konnten wir über "Spracheingabe" direkt dorthin navigieren. Das klappte im Test ohne Weiteres. Das aufgespielte Kartenmaterial war aktuell und zeigte die Sonderziele nicht nur als allgemeines Symbol, sondern inklusive dem passenden Logo. Praktisch fanden wir, dass auch Nahverkehr wie etwa U-Bahn-Stationen berücksichtigt waren. Auf komplizierten Streckenteilen bewährte sich der Spurassistent, der dank Reality View auf Autobahnkreuzen die tatsächliche Verkehrssituation imitierte und so die Orientierung zusätzlich erleichterte. Das Gerät lotste zwar nicht straßennamengenau, dafür aber mit freundlicher und durchaus angenehmer Stimme. Verließen wir die Strecke, hatte der PNA flott alternative Wege bereit. Mit 5 Sekunden für die Routenberechnung und 13 Sekunden bis zu GPS-Signalempfang arbeitete das Gerät flott.

Fazit Navigon 7110

Ein Navigationsgerät für den Designliebhaber, das nicht nur schön aussieht, sondern auch technisch vom Feinsten ist. Der Luxus hat aber seinen Preis.

Testergebnisse und technische Daten

Navigationsgerät

Navigon 7110

Gesamtwertung (max. 100 Punkte)

51

Anbieter

Navigon

Weblink

www.navigon.com

Preis

rund 250 Euro

Hotline

01805/6284466 (0,14 Euro/Min.)

Navigon 7110

BEWERTUNG(max. 100 Punkte)

Navigation (40%)

39

Ausstattung (30%)

51

Handhabung (20%)

63

Service (10%)

75

Preis-Leistung

günstig

Gesamtwertung

51

Navigon 7110

TESTERGEBNIS

Anzahl Sprachen

11

(Best 22)

Beurteilung Sprachansagen (Punkte)

13

(Best 15)

Akkulaufzeit (h:min)

2:43

(Best 4:19)

GPS-Erstempfang (Minuten)

0:13

(Best 0:11)

Navigon 7110

DIE TECHNISCHEN DATEN

Displaygröße (Zoll / Millimeter)

4,3 / 112

Auflösung (Pixel)

480 x 272

Prozessor (MHz)

400

Speicher (MB)

320

Kartenslot

ja / SD

Traffic Message Channel (TMC) / TMC Pro

ja / nein

Kartenanbieter

Navteq

Länder Europas (Anzahl)

38

MP3-Player-Funktion

nein

Bildbetrachtungsfunktion

nein

Bluetooth-Anschluss

Ja

Kartenkapazität (MB)

2048

Netzteil mitgeliefert

ja

Straßennamengenaues Routing

nein

Extras

Fahrtenbuch, Blitzer- und Tempowarner

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Jubeln will gelernt sein 
Gegner nutzt Feierpause zum Kontertor

Hier wird dem Team der eigene Treffer zum Verhängnis. Video

SS Robert E. Lee 
Neue Fotos: Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg

In 1500 Meter Tiefe ist das amerikanische Schiff von Anemonen überwuchert. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Telekom empfiehlt 
Innovation und Design im Taschenformat nur 99,98 €*

Das HTC One M8 nur für kurze Zeit zum halben Preis, z. B. im Tarif Complete Comfort S. Jetzt kaufen

Anzeige


Anzeige