Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy-Trends: Handy-TV nimmt Konturen an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Technik der Zukunft  

Handy-TV nimmt Konturen an

04.01.2006, 15:15 Uhr | onHandy/aln, t-online.de

N 92 (Bild: Nokia/Montage: T-Online)N 92 (Bild: Nokia/Montage: T-Online)Die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland rückt immer näher. Die Zeit für neue Innovationen auf dem Handymarkt wird eng. Allen voran im Bereich von Handy-TV. Doch nun scheint zumindest der Durchbruch bei der Entscheidung der Übertragungstechnik gefallen zu sein. Zunächst soll Digital Media Broadcast-Standard (DMB) ermöglichen, dass der Ball während den Titelkämpfen auch auf den Handy-Displays zu sehen sein wird.

Zocken bis der Arzt kommt Handy-Spiele
Foto-Show: Diese Handys und Tools können fast alles
Dein Handy lebt: Animationen
Abwechslungsreiche Bildschirmschoner: Farbige Logos

Medium Rectangle für onHandy/Trends&Tests

Entscheidung zunächst für DMB-Standard
Bei der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg haben sich laut Präsident Thomas Langheinrich vier Firmen für ein länderübergreifendes Erprobungsprojekt mit mobilen Rundfunkdiensten beworben. Die in Stuttgart eingereichten Bewerbungen sind Teil eines von den Landesmedienanstalten geplanten länderübergreifenden Verfahrens mit dem bundesweit Handy-TV im DMB-Standard möglich werden soll.

Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne
Für jeden etwas: Polyphone Klingeltöne
Volle Musikpower: RealMusic

Vier Fernsehprogramme in Planung
Dadurch sollen noch in diesem Jahr voraussichtlich vier Fernseh- und zwei digitale bundesweite Hörfunkprogramme an den Start gehen, die auf dem Handy empfangen werden können. Die Technik soll es ermöglichen, alle bisher im digitalen DAB-Standard verbreiteten Hörfunkangebote ebenfalls auf dem Handy zu empfangen.

Klingeltöne, die sonst niemand hat Sounds und Stimmen

Asien mit Erfahrung
Korea hat bereits Erfahrungen mit DMB gesammelt – erfolgreich. Bis zu zwei Stunden täglich schauen Besitzer der kleinen TV-Handys dort unterwegs auf die Mini-Mattscheibe.

Software: So wird das Handy zum Alleskönner
Handy-Software: Deutsch - Englisch Wörterbuch für nur 5,95€
Handy-Software: Unsere Besten

Fußball-WM auch in Deutschland live auf dem Display
Der Fußball-Fan in Deutschland darf sich anscheinend darauf freuen, die Spiele der WM 2006 auch live per Handy verfolgen zu können. Nokia bietet mit dem N92 bereits ein Gerät an, mit dem man bereits via DVB-H "in die Röhre" schauen kann. LG will in diesem Frühjahr das V9000 mit DMB-Standard in die Läden bringen.

Kostenfrage noch ungeklärt
Ob dieser Dienst dann kostenfrei sein wird, entscheidet das derzeit noch unklare Engagement der öffentlich-rechtlichen Sender und der 15 Landesmedienanstalten. Auf längere Sicht könnte sich jedoch die so genannte DVB-H Technik für mobiles Fernsehen im Rennen durchsetzen, welches vor allem von Nokia favorisiert wird. Es bietet dem Zuschauer eine größere Programmauswahl und den Betreibern bessere Vermarktungsmöglichkeiten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal