Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Nokia N76 - Weltneuheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nokia N76 - Weltneuheit

08.01.2007, 11:14 Uhr

Foto: NokiaFoto: Nokia Heiße Showgirls, spektakuläre Kasinos und jede Menge Glamour - wie jedes Jahr feiert die Elektronikbranche zum Jahresbeginn ein rauschendes Fest in der amerikanischen Wüstenstadt Las Vegas. Die Consumer Electronics Show (CES) ist schließlich auch die beste Gelegenheit, um zu zeigen, was die verwöhnte Kundschaft 2007 von den Herstellern erwarten darf. In Sachen Mobilfunk darf dabei natürlich der Marktführer Nokia nicht fehlen. Die Finnen nutzen die Gelegenheit, die Sylvesterfeierlichkeiten in der legendären Partystadt fortzusetzen. Nebenbei präsentieren sie ein attraktives Handy aus der N-Series. Das N76 ist das erste Klapphandy dieser Serie und erinnert äußerlich an das Kulthandy RAZR. Die Finnen verbinden somit platzsparendes und elegantes Design mit den klassischen Nokia-Tugenden: Dem Betriebssystem Symbian S60 und der damit verbundenen Funktionsvielfalt.

Fotoshow: Das Nokia N76



Nokia N76

Allgemein
Markstart: 01. Quartal 2007
Einführungspreis: ca. 390 Euro
Kategorie: Multimedia

Abmessungen
Gewicht: 115 g
Maße: 106,5 x 52 x 13,7 Millimeter

Display
Auflösung: 240 x 320 Pixel
Farbtiefe: 16 Millionen Farben

Akku
Gesprächsdauer: ca. 2,5 Std.
Stand-by: Bis zu 8,5 Tage

Musik? Aber gerne!
Das N76 ist dabei ein echter Allrounder: Bedientasten für den MP3-Player und eine 3,5 Millimeter Klinkenbuchse sprechen vor allem Musikliebhaber an. Dieser Kundenkreis wird sich auch darüber freuen, dass sie mit diesem Handy auch Titel abspielen können, die mit einem digitalen Rechte Management (DRM) versehen sind. Dank der Unterstützung von microSD-Cards passen ca. 1500 Songs auf den bis zu 2GB großen externen Speicher. Der interne Speicher von 26MB fällt dagegen kaum ins Gewicht, reicht aber locker für eine lange Liste von Adressen, Kontaktdaten und Terminen.


Top-Angebote von T-Mobile

Tarife und Handys unglaublich günstig. Profitieren Sie von den exklusiven Angeboten. Wenn Sie jetzt Online bestellen können Sie richtig sparen.

Top-Angebote von T-Mobile


Sehen und gesehen werden
Auch optisch ist das N76 ein echter Leckerbissen. Die zwei Farbvarianten Schwarz/Silber und Rot/Silber bringen in Kombination mit den großen flachen Tasten ein wenig Temperament in den sonst eher kühlen Nokia-Look. Das 2,4-Zoll große Display zeigt beeindruckende 16,7 Millionen Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. So kommen die von Nokia angebotenen speziellen Internetfeatures sicherlich besonders schön zur Geltung. Mit diesem Service sollen die glücklichen Besitzer des N76 z.B. Restaurants oder Geschäfte in ihrer Umgebung suchen können. Das äußere Display des N76 begnügt sich dagegen mit einer Auflösung von 160 x 128 Pixeln bei einer Farbtiefe von immerhin 18 Bit bzw. 262.144 Farben. Eine Kamera darf bei einem ausgewiesenen Multimediahandy natürlich nicht fehlen: Die des N76 hat eine Auflösung von 2 Megapixeln und verfügt über einen eigenen LED-Blitz. Die geschossenen Fotos können, dank einer Kooperation von Nokia mit Flickr, direkt vom Handy aus ins Internet hochgeladen werden.



Immer gut verbunden
Für die Verbindung ins Netz gibt es dabei einige Möglichkeiten: Neben EDGE für schnelle Datenübertragung ist das N76 auch für UMTS gerüstet. Mit dem heimischen PC kommuniziert das Smartphone wahlweise über USB 2.0 oder Bluetooth. Dank Quadband-Technologie ist das Gerät in fast allen Netzen weltweit auf Empfang. Bei einem Nokiahandy der mittleren Preisklasse dürfen dabei Features wie Push to talk oder Videotelefonie nicht fehlen. Wer jetzt schon heiß ist auf das Allroundtalent, der kann schon mal anfangen, die 390 Euro Einführungspreis zurückzulegen. Das N76 kommt nämlich laut Herstellerangaben schon im ersten Quartal 2007!


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal