Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

T-Mobile Ameo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

T-Mobile Ameo

01.02.2007, 11:03 Uhr

Foto: T-MobileFoto: T-Mobile Auf den ersten Blick mag man nicht an ein Handy denken, wenn man sich T-Mobiles neuesten Streich, das Ameo, anschaut. Das vom koreanischen Hersteller HTC ersonnene Smartphone erinnert eher an einen Computer im Miniformat: oben der Monitor, unten die Tastatur. Doch das Gerät hat einen besonderen Clou zu bieten: Die Tastatur lässt sich abnehmen - und schon sieht das Gerät wieder wie ein Handy aus. Das Trennen und Wiederzusammenfügen von Tastatur und dem Herzstück samt Display dürfte leicht von der Hand gehen: die beiden Teile des Ameo sind durch eine Magnetschiene miteinander verbunden. Wer die Tastatur lieber zu Hause lassen möchte, kann einfach mit dem Touchscreen des Displays durch das Menü navigieren.

Fotoshow: Das T-Mobile Ameo

Rectangle

T-Mobile Ameo

Allgemein
Markstart: Februar 2007
Einführungspreis: 499,95 Euro
Kategorie: Smartphone

Abmessungen
Gewicht: 355 g
Maße: 133 x 98 x 16 Millimeter

Display

Auflösung:640 x 480 Pixel
Farbtiefe: 65.536 Farben

Akku
Gesprächsdauer: ca. 4 Stunden
Standby: ca. 12,5 Tage

Mobiles Office mit cleverem Dreh
Wie es sich für ein Smartphone gehört, ist das Ameo ausgestattet wie ein kleines mobiles Büro. Das Betriebssystem Windows Mobile 5.0 hat neben den üblichen Funktionen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung auch die Handy-Versionen von Word, Excel und PowerPoint mit an Bord. Ein E-Mail-Client sowie die mobilen Varianten des Internet Explorers und des Windows Media Players runden das mobile Office ab. Außerdem soll als zusätzlicher Browser Opera zur Verfügung stehen. Das alles wird auf einem mit fünf Zoll angemessen großen Display angezeigt, das bei einer entsprechend hohen Auflösung von 640 x 480 Pixel etwas mickrige 65.536 Farben abbildet. Eine Besonderheit dieses Displays: Es registriert, ob es waagerecht oder senkrecht gehalten wird.



Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne
Alles im eigenen Stil: Handy-Themen
Das Allerneuste: Tunogs





Foto: T-MobileFoto: T-Mobile Speicher ohne Ende
Neben der abnehmbaren Tastatur hat das Ameo noch einen zweiten Clou: Der Speicher umfasst imposante acht Gigabyte. Aber es soll ja Menschen geben, denen selbst acht Gigabyte noch nicht genügen. Auch denen wird geholfen: Zum einen lässt sich der Speicher dank eines Steckplatzes für Micro-SD-Karten um weitere zwei Gigabyte erweiteren. Zum anderen lässt sich über die USB-Schnittstelle eine externe Festplatte anschließen. Um diesen großen Speicher zu füllen, bedarf es natürlich schon etwas größerer Dateien als ein paar Excel-Tabellen und Word-Dokumenten. Aber keine Angst: das Ameo hat genügend Features, die bedeutend mehr Speicher fressen. So ist eine 3-Megapixel-Kamera mit an Bord sowie eine zweite externe für Videotelefonie. Auch MP3s lassen sich natürlich abspielen. Das Ameo soll noch im Februar erscheinen. Gekoppelt an einen 24-Monatsvertrag in T-Mobiles Tarif Relax 100 kostet es 499,95 Euro.

Den onHandy Newsletter abonnieren. Jetzt anmelden.

Kurze Entspannung. Pausenfüller aufs Handy laden.

Pepp dein Display auf. Die neuesten Logos holen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal