Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Nokia N77

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nokia N77

13.02.2007, 13:52 Uhr | onHandy

Foto: NokiaFoto: Nokia Im Bereich des Handy-Marketings scheint der Glaube - in Anlehnung an ein gängiges Sprichwort - Märkte versetzen zu können. Bestes Beispiel hierfür ist das Handyfernsehen. Trotz Weltmeisterschaft, Werbekampagnen und prominenter Fürsprecher gaben in einer kürzlich durchgeführten Umfrage der ARD/ZDF-Medienkommission nur 13% der Befragten an, sich grundsätzlich für diese Technologie zu interessieren. Marktführer Nokia ficht das nicht an: Präsident und CEO Olli-Pekka Kallasvuo geht davon aus, dass bis Ende 2009 20 Millionen Empfangsgeräte für den DVB-H-Standard verkauft würden. Eine gewagte Aussage, wird doch dieses System erst im Laufe dieses Jahres in Deutschland eingeführt. Da muss man schon ordentlich glauben und vielleicht auch mal ein paar attraktive Modelle aus dem Markt bringen, die nicht unbedingt so aussehen wie eine Mischung aus Camping-Fernseher und CB-Funkgerät. Nokia jedenfalls ist fest im Glauben und widmet deshalb sein neuestes Modell der N-Serie dem mobilen Fernsehen. Doch das N77 ist viel mehr als nur ein Fernseher für die Hosentasche.

Fotoshow: Das Nokia N77



Nokia N77

Allgemein
Markstart: 2. Quartal 2007 Einführungspreis: ca. 370 Euro
Kategorie: Multimedia

Abmessungen
Gewicht: ?
Maße: ?

Display
Auflösung: 240 x 320 Pixel
Farbtiefe: 16,7 Millionen Farben

Akku
Gesprächsdauer: ?
Standby: ?

Kleines Multimedia-Wunder
Auffällig beim N77 ist zunächst die große optische Ähnlichkeit mit dem Fotohandy N73. Die Ecken wurden ein wenig abgeschliffen und das Gerät präsentiert sich in schlichtem Schwarz, umrahmt von einem Streifen in Silber-Metallic. Blickfang bleibt aber natürlich das 2,4 Zoll große Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Beeindruckend ist hier die Farbtiefe, die in bester Nokia-Tradition mit ganzen 24 Bit bzw. 16,7 Millionen Farben die Konkurrenz alt (bzw. blass) aussehen lässt. Dazu gibt es Stereo-Lautsprecher und 2 GB Speicher, wahrscheinlich in Form einer microSD-Karte. Das Alles kommt dem integrierten MP3- bzw. Videoplayer zu Gute, zudem gibt es noch eine 2 Megapixelkamera.


Top-Angebote von T-Mobile

Tarife und Handys unglaublich günstig. Profitieren Sie von den exklusiven Angeboten. Wenn Sie jetzt Online bestellen können Sie richtig sparen.

Top-Angebote von T-Mobile


Foto: NokiaFoto: NokiaBesser als ein Fernseher?
Da Nokia das N77 als DVB-H-Handy ankündigt, sind die Erwartungen in diesem Bereich natürlich besonders groß. Und in der Tat hat das N77 viele durchdachte Features in diesem Bereich. Da wäre zunächst einmal eine Art Wecker, der den Benutzer - richtige Konfiguration vorausgesetzt - an seine Lieblingssendung erinnert. Da im DVB-H-Signal bereits die Programminformationen übertragen werden, hat man auch gleich eine Fernsehzeitschrift für die kommende Woche parat. Dazu gibt es die Möglichkeit, eine Sendung bis zu 30 Sekunden aufzuzeichnen und nahtlos weiter zu verfolgen. Für mehr als kurze Unterbrechungen reicht dieser Zeitraum freilich nicht. Enttäuschend ist beim N77 aber das Fehlen eines TV-Ausgangs - damit hätte das Handy als mobile DVB-H-Antenne fungieren können.



Ganz schön smart
Beim Thema Kommunikation und Anwendungen präsentiert sich das N77 hingegen vorbildlich. Das Betriebssystem Symbian S60 gilt als sehr benutzerfreundlich, für Dokumente, Tabellen oder sogar PowerPoint-Präsentationen stehen Programme bereit, E-Mails schreiben und empfangen ist ebenso wenig ein Problem wie die Synchronisation mit dem heimischen PC. Hierfür stehen wahlweise USB 2.0, Bluetooth oder Infrarot zur Verfügung. Ansonsten kommuniziert das N77 mit Triband-Technologie oder UMTS, dank einer zweiten Kamera an der Vorderseite ist auch Videotelefonie kein Problem. Für die schnelle Datenübertragung steht auch EDGE zur Auswahl. In diesem Bereich steht das N77 in bester Nokia-Tradition. Zu kaufen gibt es das TV-Handy ab dem zweiten Quartal 2007. Den Preis gibt Nokia mit ca. 370 Euro ohne Vertrag an.



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal