Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >
...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 2

Samsung Ultra Edition 5.9

12.02.2007, 12:45 Uhr

Sympathische Messehostessen mit gestählten Lächel-Muskeln, spektakuläre Enthüllungen und die obligatorischen Häppchen im Stehen - seit 1987 ist der 3GSM World Congress das jährliche Highlight der Handybranche. Hier feiern sich die Großen des Mobilfunk, präsentieren neue Modelle und Konzepte. Dabei jagt wieder ein Rekord den nächsten: Größere Displays, mehr Speicher und spektakuläre neue Funktionen - alles, um die Aufmerksamkeit der verwöhnten Kundschaft zu ergattern. Die Jungs von Samsung können sich dabei eigentlich ganz entspannt zurücklehnen, immerhin sind die Weltmeister in der Königsdisziplin des Handydesigns: Der Flachbauweise. Auch in diesem Jahr präsentieren die Koreaner mal wieder das dünnste Handy der Welt - die Ultra Edition 5.9 nähert sich dem halben Zentimeter an und unterbietet seinen Vorgänger um einen ganzen Millimeter. Was der neueste Titelträger des "flachsten Handys" noch so zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Fotoshow: Das Samsung Ultra Edition 5.9




Samsung Ultra Edition 5.9

Allgemein
Markstart: 2. Quartal 2007 Einführungspreis: ?
Kategorie: Design

Abmessungen

Gewicht:

?

Maße: 105,5 x 50 x 5,9 Millimeter

Display
Auflösung: 176 x 220 Pixel
Farbtiefe: 262.144 Farben

Akku
Gesprächsdauer: ?
Standby: ?

Mehr Pixel - weniger Speicher
Auffälligste Änderung beim neuen Spitzenreiter ist das dezent geliftete Design. Die sachliche Nüchternheit des Vorgängers wird etwas aufgepeppt, im Farbton Rot wird Gerät sicher den einen oder anderen neugierigen Blick auf sich ziehen. Die Tastatur besteht nun aus einem Stück, Motorolas RAZR-Handys lassen grüßen. Ansonsten unterscheidet sich die Ultra Edition 5.9 kaum vom Vorgänger SGH-X820. Das Display hat nach wie vor eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln bei einer Farbtiefe von 18 Bit bzw. 262.144 Farben. Die Kamera wurde leicht verbessert, statt 2 beträgt die Auflösung nun ganze 3,2 Megapixel. Allzu viel sollte man allerdings nicht rumknipsen da das Gerät mit Speicherkarten nichts anzufangen weiß. Hinzu kommt, dass der verbaute Speicher mit 70MB sogar um 10MB kleiner ist als beim Vorgänger - ein Tribut an die Größe? Für die

Datenübertragung sorgt in jedem Fall eine Bluetooth- oder eine USB2.0-Schnittstelle. Wofür das Handy angesichts der geringen Speicherkapazität einen TV-Ausgang benötigt, bleibt aber ein Rätsel.




Simpel und doch smart?
Von den Talenten des SHG-X820 als Mobiltelefon bleibt dem Nachfolger alles erhalten. Auch die Ultra Edition 5.9 verzichtet auf UMTS-Unterstützung und setzt stattdessen auf EDGE zum schnellen Datentransfer. Dank Triband-Technologie ist Telefonieren auch im Ausland kein Thema. Während das Handy auf Hardwareseite größenbedingt Abstriche machen muss, zeigt es auf Softwareseite schon fast Smartphone-Qualitäten: Es lässt sich mit Outlook synchronisieren, verfügt über einen Document-Viewer und druckt sogar drahtlos über Bluetooth. Dennoch: Die Änderungen gegenüber dem Vorgänger sind sehr überschaubar. Wir warten also schon jetzt gespannt auf den Nachfolger. Nach 6,9 im letzten und 5,9 in diesem Jahr dürfte 2008 mit 4,9 Millimetern der halbe Zentimeter fällig sein. Ein Grund mehr für eine Feier mit Hostessen und Häppchen.



(Quelle: t-online.de)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal