Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Grundigs neue Linux-Phones

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grundigs neue Linux-Phones

02.03.2007, 10:39 Uhr

Foto: Grundig MobileFoto: Grundig Mobile Die gute alte deutsche Unternehmertante Grundig ist zwar ein alter Hase im Geschäft, ihre jüngste Tochter Grundig Mobile aber noch ein eher zartes Geschöpf. Erst im vergangenen Jahr machte Grundig Mobile erstmals von sich reden. Zwar produziert Grundig Mobile seine Handys nicht selbst, sondern lässt sie sich vom spanischen Hersteller Vitelcom liefern, aber der flächendeckend bekannte Markenname Grundig dürfte zumindest hierzulande deutlich mehr ziehen als das unbekannte Vitelcom. Derzeit ist man dabei, eine ansehnliche Produktpalette aufzubauen. Zählt man die Handys auf der Homepage von Grundig Mobile zusammen, kommt man mittlerweile auf 31. Kein Vergleich mit den Großkonkurrenten wie Nokia, Motorola und Sony Ericsson, aber die Bandbreite der Geräte macht unmissverständlich klar: Hier will jemand nicht nur am Rand ein wenig abgrasen oder es sich in einer kleinen Nische gemütlich machen, sondern Grundig Mobile möchte mit am Tisch der großen Handyhersteller sitzen und sich ein gehöriges Stück vom Kuchen abschneiden. Mit dem U900 und dem B700 stellt Grundig Mobile jetzt zwei neue Geräte vor, die mit dem Betriebssystem Linux arbeiten.


Fotoshow: Grundig U900 und B700
onHandy-Archiv:

Rectangle

Außen knallig, innen speicherstark
Das U900 sticht gleich ins Auge: Das schlichte Schwarz, welches das Klapp-Handy dominiert, wird von einem kräftigen Orange umrahmt, das ein wenig an Sony Ericsson denken lässt. Orange leuchten auch die Menütasten und die Digitaluhr auf dem Außendisplay. Mit Abmessungen von 92 x 50 x 14 Millimetern ist es zudem handlich - und wiegt dabei leichte 94 Gramm. Das Gerät ist mit einer 2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht sowie einer zweiten, kleineren Kamera für Videotelefonie ausgestattet. Grundig Mobile gibt zudem an, dass das Handy über eine Serienbildfunktion verfügt, verrät aber nicht, wie viele Bilder es schießen kann. Spendabel gibt sich der Hersteller hingegen beim Speicher: Anständige 100 Megabyte sind an Bord. Allerdings lässt er sich anders als bei den neuesten Geräten der Konkurrenz nicht um zwei, vier oder sogar acht, sondern nur um ein Gigabyte erweitern. Hierfür ist eine MicroSD-Steckplatz vorhanden.


Zocken bis der Arzt kommt: Handy-Spiele
Abwechslung garantiert: Animationen
Aktuelle und witzige Videos: Handy-Videos

Top-Angebote von T-Mobile

Tarife und Handys unglaublich günstig. Profitieren Sie von den exklusiven Angeboten. Wenn Sie jetzt Online bestellen können Sie richtig sparen.

Top-Angebote von T-Mobile


Foto: Grundig MobileFoto: Grundig MobileSchlank und nüchtern: Smartphone B 700
Der Look des B700 unterscheidet sich deutlich vom U900. Kein Klappen, keine knalligen Farben, eine QWERTY-Tastatur - keine Frage: das B700 ist ein Smartphone. Dementsprechend sind auch die Abmessungen ausgefallen: es erstreckt sich über 105 x 68 x 10 Millimeter - und ist damit für ein Handy seiner Klasse sehr schlank geraten. Die Speicherdaten sind identisch mit denen des U900: 100 Megabyte, die um ein Gigabyte erweiterbar sind. Auch die Kamera leistet dasselbe. Ein Wermutstropfen nicht nur für das B700 sondern auch für das U900: Wann die beiden Geräte auf den Markt kommen, lässt Grundig Mobile genau so offen wie den Preis.

Den onHandy Newsletter abonnieren. Jetzt anmelden.

Kurze Entspannung. Pausenfüller aufs Handy laden.

Pepp dein Display auf. Die neuesten Logos holen.

     

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal