Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Samsung SGH-D840

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samsung SGH-D840

12.03.2007, 12:17 Uhr | onHandy

Foto: SamsungFoto: Samsung Gäbe es einen Preis für die meisten neu veröffentlichten Handymodelle innerhalb eines Jahres - Samsung läge schon jetzt uneinholbar in Führung! Ob iPhone-Jäger wie das F700, das dünnste Handy der Welt oder einfach die neuen Modelle der Ultra Edition II - der Hersteller lässt es gerade so richtig krachen. Die größte Stärke der Südkoreaner ist dabei die Flachbauweise und die Fähigkeit, die Geräte mit Funktionen geradezu vollzustopfen. Doch dabei bleibt leider zuweilen das Design auf der Strecke. Neben Kult-Handys wie dem RAZR von Motorola oder dem neuen Shine von LG wirken die Geräte aus Korea oft ein wenig blass. Das soll sich nun mit dem SGH-D840 ändern. Das neueste Modell, das rechtzeitig zur CeBit seinen Weg aus den Entwicklungsstudios in die Öffentlichkeit gefunden hat, wird von Samsung selbstbewusst als "Fashionhandy" bezeichnet. Wir haben einen Blick darauf geworfen und sagen Ihnen, ob das Handy neben den Designikonen der Konkurrenz bestehen kann.

Fotoshow: Das Samsung SGH-D840

Samsung SGH-D840

Allgemein
Markstart: ärz 2007
Einführungspreis: 369 Euro
Kategorie: Design

Abmessungen
Gewicht: 100 Gramm
Maße: 99 x 51 x 11,9 mm

Display
Auflösung: 240 x 320 Pixel
Farbtiefe: 262.144 Farben

Akku
Gesprächsdauer: 2,8 Stunden
Standby: ca. 12 Tage

Metallic-Look und Spitzen-Display
Das Aussehen des neuesten Samsung-Mobiltelefons orientiert sich dabei an den anderen Mitglieder der Ultra Edition II-Serie. Nach bester Tradition des Hauses begnügt sich das Handy mit nur 11,9 Millimetern Höhe und verhindert so unschöne Beulen im Designeranzug. Im Gegensatz zum geschäftigen aber eher nüchternen Schwarz der Schwestermodelle kommt das SGH-D840 aber in einem edlen Metallic-Finish. Klappt man das Handy auf, kommt die aus einem einzigen Stück Metall gefertigte Tastatur zum Vorschein. Diese Variante scheint für Designhandys mittlerweile unverzichtbar zu sein, wie ein Blick auf die Konkurrenz von Motorola (RAZR) und Nokia (N77) zeigt. Über den Tasten thront das Display, das mit seiner Auflösung von

240 x 320 Pixeln und seiner Farbtiefe von 18 Bit bzw. 262.144 Farben gewohnt ordentliche Arbeit leistet. Mit einer Bilddiagonale von 2,12 Zoll bietet es sogar der Konkurrenz von Nokia die Stirn, die in Sachen Display bisher die erste Adresse ist.





Foto: SamsungFoto: SamsungSpaßmacher aus Korea
In Sachen Ausrüstung orientiert sich das SGH-D840 ansonsten stark am SGH-D830 - wäre dieses Gerät kein Klapphandy könnte man hier wohl von "Vorgängermodell" sprechen. In Zahlen heißt das: Der interne Speicher beträgt 80 MB und kann per microSD-Speicherkarte um bis zu 2 GB aufgerüstet werden. Gebraucht wird der Platz vor allem für den MP3-Player und die 2-Megapixelkamera. Die Daten dafür gelangen entweder per Bluetooth- oder USB 2.0-Schnittstelle auf das Handy. Lobenswert ist auch, dass Samsung dem Gerät einen TV-Ausgang spendiert hat - damit können Fotos und Videos problemlos auf dem heimischen Fernseher genossen werden.



Konkurrenz fürs Smartphone?
In Sachen Kommunikation kann Samsung ja eigentlich kaum etwas falsch machen. Dank Triband-Technologie funkt das Handy in die Netze von 175 Ländern weltweit. Schmerzhaft ist hier nur die fehlende UMTS-Unterstützung, dafür ist der Datenturbo EDGE mit an Bord. Ansonsten bietet das SGH-D840 mit einem E-Mail-Client und einem Document-Reader für PDF- und Office-Dateien fast schon Smartphone-Qualitäten. Mit seinem aufgepeppten Design und der großen Funktionsvielfalt hat dieses Handy das Zeug zum Verkaufsschlager. Ob es soweit kommt muss sich noch zeigen, jedenfalls ist das SGH-D840 seit Anfang März für ca. 369 Euro ohne Vertrag zu haben.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal