Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >
...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 2

Vertu Ascent Ferrari 1947 Limited Edition

18.05.2007, 14:03 Uhr

Sind es die mächtigen V8 und V12-Motoren mit dem einmaligen Sound, sind es die aggressiven und doch eleganten Formen oder die wechselhafte Geschichte? Fakt ist: Den Mythos Ferrari kann man einfach nicht mit schnöden Daten und Worten erklären. Keine Automarke auf der Welt hat so viele Anhänger und Fans - zumindest im Verhältnis zu den verkauften Fahrzeugen. Doch für all diejenigen, die nicht das nötige Kleingeld für einen echten roten Flitzer haben, gibt es ein reichhaltiges Sortiment von Fanartikeln. Angefangen bei einfachen Schlüsselanhängern über Flaggen, Kleidung und detailgetreuen Modellen - hier dürfen natürlich Handys als Träger des "Cavallino Rampante" nicht fehlen! Den Anfang machte Motorola im April, als sie eine Ferrari Special Edition des RAZR vorstellten (). Auch die Nokia-Tochter Vertu bringt nun eine Limited Edition ihres Ascent-Handys heraus, die sich preislich allerdings eher an Ferrari-Besitzer als an den Fans orientiert.

Fotoshow: Das Vertu Ascent Ferrari 1947 Limited Edition
Handy-Archiv:

Rectangle

Rennsport für die Hosentasche

Vertu Ascent Ferrari 1947 Limited Edition

Allgemein

Marktstart:

Juli 2007

Einführungspreis:

Daten nicht bekanntDaten nicht bekannt

Kategorie:

Design (?)

Abmessungen

Gewicht:

173 Gramm

Maße:

108 x 44 x 22 mm

Display
Auflösung: 128 x 128 Pixel
Farbtiefe: 65.536 Farben

Akku
Gesprächsdauer: ca. 4 Stunden
Standby: 11 Tage

Dafür erwirbt man mit der Vertu Ascent Ferrari 1947 Limited Edition ein echtes Stück von der "Scuderia". Die Rückseite des Handys ist dem Bremspedal der GT-Modelle nachempfunden. Die Lederapplikation, die sich so zärtlich an die Hand anschmiegt ist selbstverständlich im originalen Rot gehalten. Hinzu kommen Lackapplikationen an den Seiten und das "Cavallino Rampante" - das Ferrari-Emblem - auf der Vorderseite. Zusätzlich ist in jedes Modell die Seriennummer zwischen 1 und 1947 eingeprägt - die Zahl bezieht sich auf das Jahr, in dem Enzo Ferrari sein erstes Auto auf den Markt brachte. In Sachen Motorsport ist Vertu zudem spätestens seit ihrer Racetrack-Legends-Serie () eine echte Institution unter den Handyherstellern.



Action auf dem Handy:Handy-Spiele
Mein Foto:Dein Bild als Handy-Hintergrund



Kein Datenturbo im Ferrari-Handy
Rein technisch unterscheidet das Vertu Ascent allerdings nicht viel von herkömmlichen Mobiltelefonen. Dank Triband-Technologie ist das Handy in 175 Ländern weltweit auf Empfang. Leider verzichtet es aber auf Standards wie UMTS, EDGE oder gar HSDPA - ein Datenturbo hätte dem Modell nicht zuletzt thematisch gut zu Gesicht gestanden. Doch angesichts der fehlenden Kamera und des nicht vorhandenen MP3-Players ist dieser Verlust wohl zu verschmerzen. Eine Internet-Verbindung erübrigt sich ohnehin, verfügen doch die Vertu-Handys über den Concierge-Knopf. Drückt man diesen, wird man mit einer Service-Zentrale verbunden, die sich fürsorglich diverser Problemchen des Besitzers annimmt - von solchem Kundenservice kann man bei herkömmlichen Herstellern oft nur träumen.


Logomat: Handy-Logos mit deinem Text
Abwechslung garantiert: Handy-Animationen
Aktuelle und witzige Videos: Handy-Videos

Faszination Vertu
Doch was macht ein Handy so begehrlich, das technisch nicht mit Modellen der untersten Preiskategorie mithalten kann? Immerhin fängt die Preisliste von Vertu erst bei ungefähr 3500 Euros an. Die Antwort ist wohl im Design, in den Materialien und in der Verarbeitung zu suchen. Während herkömmliche Handys meist massenweise aus den Fabriken des fernen Ostens strömen werden die Vertu-Handys in Großbritannien Stück für Stück zusammengeschraubt. Dabei kommen auch besonders edle Materialien zum Einsatz. So schützt Saphirglas das Display vor Kratzern während das Gehäuse aus handpoliertem Titan besteht. Doch wie bei Ferrari kann man auch den Mythos Vertu wohl nie allein mit Zahlen erklären. Wer sich das Ferrari-Handy von Vertu zulegen möchte sollte sich allerdings ranhalten. Marktstart ist im Juli, zum Preis schweigt sich Vertu noch aus - ihren Kleinwagen können sie aber vorsichtshalber schon mal in Zahlung geben.

Den Handy Newsletter abonnieren.

Mehr Spaß mit Handy-Spielen.

Die neuesten Handy-Logos holen.


(Quelle: t-online.de)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal