Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >
...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 3

Motorola RAZR² V8 und V9

16.05.2007, 12:22 Uhr

Hört man heute den Namen Motorola, denkt man automatisch: "RAZR!" Nicht zuletzt diese Erfolgsserie hat schließlich dem amerikanischen Hersteller von so ziemlich allem, was es an elektronischen Systemen und Bauelementen zu kaufen gibt, seine Handysparte vergoldet. 2005 machte dieser Bereich 58 des Umsatzes des Unternehmens aus. Klar, dass eine so starke Marke wie RAZR nicht auf dem Status quo verharren kann, sondern ständig weiterentwickelt wird. So hat Motorola eine ganze Reihen von Modellen vorgelegt, die allesamt die vier großen Buchstaben RAZR im Namen tragen: vom V3 über das V3xx bis zum maxx V6. Jetzt aber wagt man bei Motorola einen neuen Schritt und läutet die zweite Generation des RAZR ein: Und die heißt nicht etwa einfach RAZR 2, sondern nimmt den Namen zum Quadrat: RAZR2 lautet sozusagen der Vorname der neuen Geräte V8 und V9.



Fotoshow:





Der flachste RAZR aller Zeiten: Das RAZR2 V8
Schlank waren RAZR-Handys schon immer. Mittlerweile sind aber andere Klapp-Handys noch flacher. Dass Motorola da nicht den Anschluss verlieren möchte, liegt auf der Hand. Die Amerikaner legen deshalb nun das bislang flachste RAZR vor: Das V8 misst vom äußeren Klappenrand bis zum Rücken gerade einmal 11,9 Millimeter. Bevor man allerdings merkt, dass dieses RAZR schlanker ist als seine Vorgänger, fällt etwas anderes ins Auge: Motorola hat das Außendisplay deutlich aufgemotzt: Es hat dieselbe ordentliche Auflösung (320 x 240 Pixel) wie das Innendisplay und ist mit 2 Zoll auch fast so groß wie das Innendisplay, welches 2,2 Zoll misst. So viel Farbe auf dem Äußeren eines RAZR, welches sich ja traditionell durch eine kühle und vor allem schlichte Eleganz auszeichnet, mutet allerdings auf den ersten Blick ungewohnt an. Darüber hinaus gibt es die üblichen Features: Eine Zwei-Megapixel-Kamera mit 262.144 Farben ist genauso an Bord wie ein Musik-Player. Was das RAZR2 V8 kosten soll, ist noch nicht bekannt. Es wird nach Angaben von Motorola ab Juli in den Läden stehen.




Datenturbo hoch zwei: Das RAZR2V8
Auch das RAZR2 V9 verfügt über ein Zwei-Zoll-Außendisplay, das ebenfalls eine Auflösung von 320 x 240 Pixel hat. Damit ist auch Videotelefonie möglich. Videos nimmt das Gerät mit 176 x 144 Pixel auf. Die Zwei-Megapixel-Kamera hat (ebenso wie die des V8) die Serienbildfunktion "Best Pic" an Bord. Diese schießt acht Bilder in Folge. Das V9 ist nicht ganz so schlank wie das V8: Es misst 13,3 Millimeter. Dafür ist es im Gegensatz zum V8 UMTS-fähig und hat den Datenturbo HSDPA an Bord. Genau wie das V8 soll es im Juli erscheinen. Einen Preis hat Motorola noch nicht genannt.


(Quelle: t-online.de)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal