Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

LG KE500 - kleiner Bruder des "Shine"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LG KE500 - kleiner Bruder des "Shine"

13.07.2007, 13:46 Uhr | t-online.de

Ältere Geschwister haben es nicht leicht. Eben noch ein umhegtes Einzelkind, das sich in der vollen Aufmerksamkeit seiner Eltern und sonstigen Verwandten sonnte - im nächsten Moment aufs Abstellgleis geschoben von einem brüllenden und quengelnden Etwas, das sich noch nicht einmal als Spielkamerad eignet. Natürlich muss es nicht so schlimm kommen und die Tatsache, dass auch ältere Geschwister es im Leben zu etwas bringen können spricht ja eine deutliche Sprache. Doch ist man irgendwie ein bisschen froh, dass LGs Designhandy "Shine" noch keinen aus Star Trek entliehenen Gefühlschip integriert hat, denn es muss Platz machen in der Modellpalette für ein kleines Geschwisterchen: Das jüngst vorgestellte KE500 soll die Eleganz des Top-Modells mit einem günstigeren Preis verbinden. Wir haben uns das Gerät einmal näher angesehen uns sagen Ihnen, ob das gelungen ist.

Fotoshow:



Hässliches Geschwisterchen?

LG KE 500

Allgemein
Markstart: 3. Quartal 2007
Kategorie: Design

Abmessungen
Gewicht: 90 Gramm
Maße: 97 x 47 x 14,9 mm

Display
Auflösung: 176 x 220 Pixel
Farbtiefe: 262.144 Farben

Akku
Gesprächsdauer: 2,5 Stunden
Standby: 8 Tage

Die Familienzugehörigkeit sticht dabei gleich ins Auge, schließlich verpflichtet der Namenszusatz "Shine" zu einem gewissen Glanz. Der ist auch beim KE500 vorhanden, auch wenn das Handy deutlich mehr nach Plastik aussieht als der Bruder mit der höheren Seriennummer. Auffällig ist auch der Verzicht auf das Drehrädchen, bei dem man beim Topmodell so eilig durch Texte und Menüs scrollen konnte. Stattdessen gibt es einen gewöhnlichen Button für die 4-Wegenavigation - einfacher aber leider auch weniger schick. Das gilt auch für die Tasten, die im Gegensatz zum Spitzenmodell nicht aus einem einzelnen Stück Metall herausgeätzt wurden. Stattdessen begnügt sich das KE500 mit normalen Tasten aus Plastik.



Familiensache: Im Innersten gleich
Auch wenn das Aussehen bei einem Design-Handy wie dem "Shine" natürlich die wichtigste Rolle spielt: Wichtig ist natürlich auch, was sich innerhalb der eleganten Hülle verbirgt. Wo muss man also beim KE500 Abstriche machen? Die - für Sparfüchse - erfreuliche Nachricht: Gar nicht! Technisch gibt es kaum Unterschiede. Das Display des KE500 fällt mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixel etwas zurück., bei der Farbtiefe liefern jedoch beide Modelle satte 18 Bit bzw. 262.144 Farben. Beide Geräte haben eine 2-Megapixelkamera und beide lassen sich mit microSD-Speicherkarten bestücken. Damit kann der interne Speicher um bis zu 2 GB aufgestockt werden. Darüber freuen sich vor allem Musikfans, dient der so gewonnene Platz doch meist als Aufbewahrungsort für die eigene MP3-Sammlung.

Logomat: Handy-Logos mit deinem Text
Zocken bis der Arzt kommt: Handy-Spiele
Volle Musikpower: Real Music Klingeltöne


Familienzusammenführung auf 3 Bändern
In Sachen Kommunikation gibt es ebenfalls kaum Unterschiede. Beide Geräte funken mit Triband-Technologie und sind damit auch in vielen Netzen jenseits des Atlantiks und in Asien funktionsfähig. Leider verzichten auch beide Modelle auf die Unterstützung von UMTS - als kleinen Trost bietet das KE500 dafür den Datenturbo EDGE. Die Datenübertragung mit dem heimischen PC verläuft ansonsten per Bluetooth oder USB-Schnittstelle. Der Preis für das kleine Shine-Handy wird vermutlich zwischen 100 und 200 Euro liegen. Damit ist das Handy eine echte Alternative für alle, denen der große Bruder zu teuer ist und die auf den realistischen Metallic-Look verzichten können. Der Marktstart für das kleine Geschwisterchen steht noch nicht fest, wir tippen auf den Zeit nach der IFA Anfang September.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal