Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Luxushandy: Mobiado Professional

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobiado Professional

20.07.2007, 11:30 Uhr

Foto: Bonac Innovation Corp.Foto: Bonac Innovation Corp. Bei Handys klafft die Schere zwischen den günstigsten und den teuersten Modellen immer weiter auseinander: Auf der einen Seite ist mittlerweile die 50-Euro-Grenze unterschritten, auf der anderen Seite hat das Spektrum die Eine-Million-Marke geknackt. Nimmt man die beiden Werte zusammen und teilt das Ergebnis durch zwei, müsste man ja eigentlich in etwa den Durchschnittspreis auf dem Handymarkt haben: 500.025 Euro. 500.025 Euro? Das ist natürlich Blödsinn - denn die extrem teuren Geräte sind in der Anzahl viel geringer als die niedrigpreisigen. Der wahre Mittelwert dürfte sich damit nicht in den Hunderttausendern befinden, sondern vielmehr in den Hundertern. Wenn also ein Hersteller seine Handys in einer Preisspanne von 1.500 bis 2.000 Dollar anbietet, liegt seine gesamte Kollektion damit zweifellos im Luxussegment. Die Rede ist von der "Mobiado Professional"-Reihe der kanadischen Bonac Innovation Corp. Diese kommen in edelsten Metallen und Hölzern daher, die für die hohen Preise verantwortliche sind.

Fotoshow: Mobiado Professional

#



Foto: Bonac Innovation Corp.Foto: Bonac Innovation Corp.Nokia inside?
Von außen sind die Geräte ausgesprochen luxuriös gestaltet: Die Tasten sind aus rostfreiem Edelstahl, der Rahmen ist aus poliertem Siliziumkarbonid und einem besonders leichten Aluminium, das auch in der Luftfahrttechnik verwendet wird, und dann mit einer Keramikoberfläche überzogen. Diese ist in sechs Farben zu haben: Schwarz, Schwarz-Satin, Grau, Rot, Blau und Silber. Was aber versteckt sich unter dieser Ansammlung edelster Materialien. Der Hersteller gibt zumindest an, dass die Geräte auf der Grundlage von Nokias Serie-40-Plattform laufen. Die Fachwelt geht aber einen Schritt weiter. So schreibt die Zeitschrift "connect", Bonac nehme sich "Nokia Handys zur Brust und packt sie in ein edles Gehäuse", gibt aber zu bedenken, dass der Hersteller nicht verraten wolle, "ob in den Mobiado-Modellen tatsächlich ein Nokia-Handy steckt". Die solide Ausstattung jedenfalls lässt es nicht gerade unwahrscheinlich erscheinen, dass die Geräte im Kern Nokia-Handys sind: Eine 1,3-Megapixel-Kamera und ein MP3-Player sind an Bord, darüber hinaus ein 32 Megabyte großer Speicher, der sich per Steckkarte erweitern lässt.

#

#


Foto: Bonac Innovation Corp.Foto: Bonac Innovation Corp.Schwarz wie Ebenholz
Wem edle Metalle und Keramik nicht edel genug sind, der kann auch auf noch exquisitere Materialien zurückgreifen: In der "Executive Model Limited Edition" bietet das Handy statt Keramik Ebenholz. Die Tasten sind nicht "nur" aus Stahl, sondern aus Titan. Alle Geräte gibt es in Deutschland nicht direkt zu kaufen - sie sind über die Homepage von Mobiado zu beziehen.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal