Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Asus M530w

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Asus M530w

30.07.2007, 16:34 Uhr | onHandy

Foto: AsusFoto: Asus "Schuster bleib bei deinen Leisten" - was früher vor allem für Handwerker galt, heißt im modernen Unternehmensberaterslang "Konzentration auf die Kernkompetenzen" und wird nach wie vor erfolgreich an den Mann gebracht. Oft ist eine solche Strategie freilich nicht mehr ein hilfloses Zurückrudern, wenn sich herausstellt, dass die neue Geschäftssparte eher einem wilden Stier als einer melkwilligen Kuh gleicht. Wo die Handybranche auf dieser tierischen Skala einzuordnen ist, lassen wir mal außen vor. Für eine Einordnung in der Nähe von handzahmem Milchvieh spricht zumindest die Tatsache, dass die Zahl der Hersteller - von Ausnahmen wie Siemens einmal abgesehen - eher steigt als fällt. Und so machte sich auch der japanische PC-Spezialist Asus im letzten Jahr auf, diesen Markt mit seinen Modellen zu bereichern. Schließlich wird die Lücke zwischen Notebooks und Smartphones immer kleiner - da gilt es, sich rechtzeitig zu positionieren. Mit dem M530w kommt nun das erste Modell mit UMTS-Unterstützung von Asus.

Fotoshow: Das Asus M530w


Zielgruppe: Businesskunden

Asus M530w

Allgemein

Marktstart:

3. Quartal 2007

Einführungspreis:

Daten nicht bekanntDaten nicht bekannt

Kategorie:

Business

Abmessungen

Gewicht:

135 Gramm

Maße:

117 x 65 x 13,8 mm

Display

Auflösung:

240 x 320

Farbtiefe:

Daten nicht bekanntDaten nicht bekannt

Akku

Gesprächsdauer:

4-5 Stunden

Standby:

ca. 8 Tage

Dass Asus ganz nebenbei auch der weltweite Marktführer bei Motherboards ist, merkt man dem Smartphone allerdings erst auf den zweiten Blick an. Äußerlich wirkt das Handy trotz seiner vollständigen QWERTZ-Tastatur erstaunlich leichtgängig und begnügt sich mit einer Höhe von 13,8 Millimetern bei einem Gewicht von 135 Gramm. Das Display lässt mit seiner Auflösung von 240 x 320 Pixel und einer Bilddiagonale von 2,4 Zoll keine Wünsche offen. Als kleine Dreingabe gibt es noch eine 2-Megapixelkamera auf der Gehäuserückseite, die mit Autofokus und Blick ausgestattet ist. Unverständlicherweise verzichtet Asus jedoch auf die Unterstützung von Speicherkarten - somit reichen die 256MB interner Speicher leider nicht für allzu lange Fotosessions. Dafür eignet sich die Kamera sehr gut zum Einlesen von Visitenkarten - ausgesprochen praktisch für die Zielkundschaft dieses Handys: Businesskunden.





Foto: AsusFoto: AsusMit Highspeed durchs Firmennetz
Denen offenbart sich die Herkunft des M530w dann spätestens bei einer näheren Beschäftigung mit den Funktionen. Ob E-Mail-Push, Videotelefonate, vereinfachte und schnelle Datensynchronisation mit dem Firmenserver oder ein Dokument-Reader für die gängigen Formate Word, Excel, PowerPoint oder PDF - das M530w rattert das Smartphone Einmaleins mit Leichtigkeit herunter. Darüber hinaus lässt der Hersteller Asus bei der Datenübertragung ordentlich die Muskeln spielen: Dank WLAN und Bluetooth-Unterstützung geht das Übertragen von Dateien ausgesprochen leicht von der Hand. Von weiteren Annehmlichkeiten wie dem Surfen via Hotspot einmal abgesehen. Dank des neuen Windows 6 ist sogar die Nutzung von ActiveSync möglich. Dank dieser Technologie speichert das M530w seine Daten automatisch auf einem Server. Geht das Gerät einmal verloren, so können die Daten problemlos auf ein Ersatzhandy übertragen werden.




Marktstart noch im Sommer
Telefonieren kann man mit dem M530w übrigens auch. Dank Triband-Technologie bleibt dabei kaum ein Netz weltweit außen vor - von exotischen Netzen wie in Südkorea oder Japan abgesehen. Dort hilft allerdings die Unterstützung von UMTS. Leider fehlt dem Handy jedoch der EDGE- oder gar HSDPA-Standard. In Sachen Datenübertragung bleibt hier das M530w hier am besten im firmeneigenen WLAN-Netz. Schmerzlicher als der Verzicht auf einen Datenturbo ist jedoch die fehlende Unterstützung von Speicherkarten. Die MP3-Sammlung muss somit wohl zu Hause oder zumindest auf einem MP3-Player verbleiben. Dennoch: Wer sein Handy vor allem geschäftlich nutzt, der kann ruhig einen Blick auf das M530w riskieren, wenn das Handy auf den Markt kommt. Lange dauern sollte das eigentlich nicht mehr, Asus spricht von einem Marktstart "diesen Sommer". Spätestens dann wird sich auch die Frage danach erledigt haben, wie stark der Hersteller die Milchkuh Handykunde zu melken gedenkt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal