Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Kamerahandys: Die neue Generation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die neue Generation von Kamerahandys

18.09.2007, 15:44 Uhr | onHandy, t-online.de

Foto: Sony Ericsson, Samsung, Nokia, LGFoto: Sony Ericsson, Samsung, Nokia, LG Kennen Sie noch den Filofax? Ja richtig, diese riesigen Kalender, deren Blätter durch Ringe zusammengehalten wurden. 1921 erfunden, waren sie in den 80er Jahren ein unverzichtbaren Bestandteil der Jeans- und Sakkotragenden Geschäftswelt. Heute werden diese Terminkalender von einer überlegenen Spezies bedroht: Den Handys. Kleiner, leichter und ohnehin überall dabei werden sie schon bald die altertümlichen Zellulose-Dinosaurier aus den Büros verdrängt haben. Doch damit nicht genug: Schon macht sich eine neue Generation von Mobiltelefonen auf, einen weiteren uns vertrauten Gegenstand in Rente zu schicken: Die Digitalkameras. Die neuesten Exemplare der Kamerahandys bieten durchweg eine Auflösung von 5-Megapixeln und viele Funktionen, die man bisher nur von ihren "unkommunikativen" Geschwistern kannte.


Fotoshow: Die neue Generation der Kamerahandys
Handy-Archiv:

Rectangle

Das Cybershot-Toppmodell

Sony Ericsson K850i

Allgemein
Marktstart: 3. Quartal 2007
Einführungspreis: 599 Euro
Kategorie: Multimedia (?)

Abmessungen
Gewicht: 118 Gramm
Maße: 102 x 48 x 17 mm

Display
Auflösung: 240 x 320 Pixel
Farbtiefe: 262.144 Farben

Akku
Gesprächsdauer: 9 Stunden
Standby: ca. 16,5 Tage

Foto: Sony EricssonFoto: Sony EricssonAllen voran mischt dabei Sony Ericsson mit seinem Spitzenmodell K850i (wir berichteten) den Markt auf. Das japanisch-schwedische Joint Venture profitiert dabei von den Erfahrungen, die Sony mit seinen Digicams gesammelt hat. So erscheinen dann auch die mit "K" gekennzeichneten Kamerahandys unter dem Markennamen "Cybershot". Das K850i wird in der Pressemitteilung als "das erste Handy von Sony Ericsson, das eine Digitalkamera vollkommen ersetzen kann" gerühmt. Untermauert wird dieses Statement mit einem echten Xenon-Blitz und diversen Funktionen, die aus normalen

Kameras bekannt sind. Dazu zählt z.B. auch Best-Pic. Damit kann man in schneller Abfolge neun Bilder aufnehmen und sich davon dann die besten vier Schnappschüsse heraussuchen. Dazu kommen noch Features wie Autofokus, Bildstabilisator und automatische Korrektur von Unterbelichtung. Wenn all das nichts hilft, dann gibt es immer noch "Photo Fix". Damit lassen sich per Knopfdruck die Helligkeit und der Kontrast optimieren auch wenn das Bild schon gemacht wurde.


Action auf dem Handy: Handy-Spiele
Mein Foto: Dein Bild als Handy-Hintergrund




Flache Foto-Flunder

Foto: SamsungFoto: SamsungWährend Sony Ericsson mit dem K850i eindeutig die Kamerafunktionen in den Vordergrund rückt, versucht sich Samsung mit dem SGH-G600 (wir berichteten) eher an einem Allrounder. Auch die Koreaner haben, dank eigener Digitalkameras, bereits einige Erfahrung auf dem Gebiet der Fotografie vorzuweisen. Zudem haben sie mit dem SGH-B600 den absoluten Rekordhalter in Sachen Auflösung bei Kamerahandys vorzuweisen: Ganze 10 Megapixel leistet dieses Handy (). Leider bleibt dieses Modell aber dem koreanischen Markt vorbehalten. Das SGH-G600 ist dagegen seit August hierzulande im Handel erhältlich. Kaufargumente für Hobby-Fotografen: Ein extra

Samsung SGH-G600

Allgemein

Marktstart:

August 2007

Einführungspreis:

Daten nicht bekanntDaten nicht bekannt

Kategorie:

Multimedia (?)

Abmessungen

Gewicht:

105 Gramm

Maße:

101 x 48 x 15 mm

Display

Auflösung:

240 x 320

Farbtiefe:

16 Millionen Farben

Akku

Gesprächsdauer:

Standby:

helles Fotolicht (leider kein echter Blitz), Autofokus-, Panorama- und Mosaikfunktion sowie vierfach Digitalzoom - dazu die große Stärke von Samsung: Ein Durchmesser von gerade einmal 15 Millimetern.


Zocken bis der Arzt kommt: Handy-Spiele
Logomat: Handy-Logos mit deinem Text
So wird das Handy zum Alleskönner: Handy-Software

Die Multimedia-Referenz von Nokia

Nokia N95 8GB-Version

Allgemein
Markstart: 4. Quartal 2007
Einführungspreis: 650 Euro
Kategorie: Multimedia (?)

Abmessungen
Gewicht: 128 Gramm
Maße: 99 x 53 x 21 mm

Display
Auflösung: 240 x 320 Pixel
Farbtiefe: 16,7 Millionen

Akku
Gesprächsdauer: 5 Stunden
Standby: ca. 11 Tage

Foto: NokiaFoto: NokiaMarktführer Nokia hat dagegen eigentlich gar keine Erfahrung mit Digitalkameras. Erst spät brachten die Finnen ein Handy mit Kamerafunktion heraus. Lieber entwickelt man Handys, die von Funktionen nur so strotzen. Das Multimediahandy schlechthin ist dabei das N95 - gerade erst in einer neuen Version mit 8GB-Festplatte erschienen (wir berichteten). Ob W-LAN, GPS-Empfänger oder eben eine 5-Megapixelkamera - kein Handy bietet so viele Funktionen wie das Flaggschiff von Nokia. Und da man im hohen Norden eben die Kameras nicht gerade als Stärke betrachtete, stammt die Optik des N95 von Carl Zeiss.


Klingeltöne für dein Nokia Handy
So wird das Handy zum Alleskönner: Handy-Software
Aktuelle und witzige Videos: Handy-Videos

Zeitlupe mit dem Kamerahandy

Zeitlupe mit dem Kamerahandy

Foto: LGFoto: LG Doch Nokia ist nicht der einzige Hersteller, der auf ausgewiesenen Spezialisten in Sachen Kamera-Optik zurückgreift. Der koreanische Hersteller LG Electronics setzt bei seinen Modellen im mittleren bis oberen Preissegment auf Linsen von Schneider-Kreuznach. Das neue Toppmodell KU990 "Viewty" (wir berichteten) bietet - abgesehen von der 5-Megapixel-Auflösung - Autofokus, Blitzlicht, eine mit ISO 800 ausgezeichnete Lichtempfindlichkeit und einen Bildstabilisator gegen verwackelte Fotos. Zudem soll das KU990 "Viewty" das erste Handy der Welt sein, dass Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 120 BpS beherrscht - ein Wert, an dem auch viele Videokameras scheitern. Hinzu kommt bei diesem Handy (wie auch bei den meisten seiner Konkurrenten) die

LG KU990 "Viewty"

Allgemein

Marktstart:

Herbst 2007

Einführungspreis:

Daten nicht bekanntDaten nicht bekannt

Kategorie:

Multimedia (?)

Abmessungen
Gewicht: 112 Gramm
Maße: 103,5 x 54,4 x 14,8 mm

Display
Auflösung: 240 x 400 Pixel
Farbtiefe: 262.144 Farben

Akku

Gesprächsdauer:

Standby:

Fähigkeit, Bilder und Videos direkt ins Internet zu stellen - eine Kampfansage an herkömmliche Digitalkameras. Die bleiben zwar, vor allem was die Auflösung angeht, nach wie vor führend. Doch die Kamerahandys holen auf. Für Hobby-Fotografen kann sich ein Umstieg unter Umständen bereits lohnen.


Mehr Spaß mit Handy-Spielen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal