Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >
...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 2

Samsung SGH-P520

03.08.2007, 15:35 Uhr

Foto: SamsungFoto: Samsung Ob Dauerregen oder durchgehendes Freibadwetter - unter Journalisten gelten die Sommermonate als eher ungemütliche Jahreszeit. Der Grund für diese Abneigung ist das berühmt berüchtigte Sommerloch. Ob Politiker oder Prominente - alle scheinen gemeinsam eine Auszeit zu nehmen und hören für ein bis zwei Monate auf, Neuigkeiten zu produzieren. Erstaunlicherweise gilt das auch für die Handybranche. Der sonst immer schneller rotierende Zyklus immer neuer Modelle in allen Formen und Farben liegt träge da und rührt sich nicht. Doch halt: Im nahen Frankreich tut sich eine Lücke in der sonst betonharten Informationspolitik des Handyherstellers Samsung auf. Heraus tröpfeln erste Bilder und Detailinformationen über ein spektakuläres Handy, das wohl die Antwort der Koreaner auf das iPhone und das Prada-Handy von LG ist: Ein Handy, das ohne Tastatur auskommt.

Fotoshow: Das Samsung SGH-P520



Kleines Handy - großes Display

Samsung SGH-P520

Allgemein

Marktstart:

4. Quartal 2007

Einführungspreis:

Daten nicht bekanntDaten nicht bekannt

Kategorie:

Design

Abmessungen
Gewicht: 102 Gramm
Maße: 88 x 54 x 8,9 mm

Display
Auflösung: 240 x 320 Pixel
Farbtiefe: 262.144 Farben

Akku
Gesprächsdauer: 3 Stunden
Standby: ca. 9 Tage

Das elegante Gehäuse mit dem Rahmen aus poliertem Metall hat Samsung dabei vom SGH-P310 entliehen. Dadurch bleibt es bei der Höhe unter der 1 cm-Marke und ist damit das mit Abstand dünnste Touchscreen-Handy. Auch bei den restlichen Abmessungen bleibt das Gerät teils deutlich unter den Werten der Konkurrenz: Das SGH-P520 begnügt sich mit 88 Millimetern Länge und 54 Millimetern Breite. Optisch gelungen ist auch wieder die Ledertasche, allerdings gibt es noch keine Informationen darüber, ob sich dieses Accessoire wie beim SGH-P310 auch einen Zusatzakku (wir berichteten) enthält. Ansonsten begnügt sich das Handy mit einer Abnehmen- und einer Auflegen-Taste auf der Vorderseite. Vom Design her hat Samsung die Zeichen der Zeit sicherlich verstanden, auch wenn noch gar nicht sicher ist, ob die Konsumenten überhaupt auf eine traditionelle Tastatur verzichten wollen.




Foto: SamsungFoto: SamsungUmfangreiche Unterhaltung
Doch davon abgesehen hat das SGH-P520 auch sonst einige Schmankerl zu bieten. Das Display z.B. liefert mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixel und einer Farbtiefe von 18 Bit bzw. 262.144 Farben recht ordentliche Werte, auch wenn das iPhone in dieser Disziplin deutlich punktet. Dafür kann das Handy von Samsung microSD-Karten mit bis zu 2GB Speicher aufnehmen - leider ist der interne Speicher dafür mit 50 MB recht knapp bemessen. Dennoch ist diese Lösung sicherlich flexibler als der fest verbaute Speicher des Apple-Handys. Das kommt vor allem auch der 3,2-Megapixelkamera und dem integrierten MP3-Player zu Gute. Praktisch ist beim SGH-P520 zudem der TV-Out - dadurch kann das Handy auch als Videoplayer benutzt werden.



Foto: SamsungFoto: SamsungInternet über W-LAN
In Sachen Kommunikation hat das Touchscreen-Handy von Samsung leider die gleiche Schwäche wie seine Kollegen von Apple und LG: UMTS. Stattdessen gibt es den Datenturbo EDGE und - deutlicher Vorteil gegenüber dem Prada-Handy von LG - W-LAN. Ansonsten telefoniert man mit Triband-Technologie, der Datenaustausch mit dem heimischen PC geschieht wahlweise per USB- oder per Bluetooth-Schnittstelle. Wie die Menüführung ist muss sich natürlich noch zeigen, vor allem das iPhone punktet hier mit seiner intuitiven Benutzerführung. Dennoch zeigt Samsung mit dem SGH-P520 ein mehr als vielversprechendes Handy. Der Preis für das flache Schmuckstück steht zur Zeit noch nicht fest, der Marktstart ist für das vierte Quartal 2007 angepeilt. Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft sicherlich - spätestens dann ist das Sommerloch 2007 schon längst wieder vergessen.



(Quelle: t-online.de)


© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal