Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Das neue Motorola L6

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flachhandy  

Das neue Motorola L6

13.12.2005, 11:35 Uhr | onHandy, t-online.de

Foto: MotorolaFoto: Motorola Der Produktionsbetrieb läuft bei Motorola auf Hochtouren. Unmittelbar nach der Einführung des SLVR präsentieren die Amerikaner das nächste Flunderwunder. Das Motorola L6 weist die typischen RAZR-Designmerkmale auf. Als erstes fällt natürlich die aus einem Stück gearbeitete und beleuchtete Metalltastatur ins Auge, die vom Erfolgsmodell RAZR stammt. Aussehen und Tastengefühl sind edel und unverwechselbar Motorola. Die inneren Werte des Gerätes entsprechen der gehobenen Mittelklasse, das Preis-Leistungsverhältnis ist spitze. Wir haben das Teil aus der Nähe betrachtet und sagen Ihnen, worauf es ankommt.

Foto-Show: Das neue Motorola L6
Voll im Trend: Flache Handys für Wurstfinger



Medium Rectangle für onHandy/Trends&Tests

Wenig Platz für viele Funktionen
Das Tri-Band-Handy ist nur 10,9 Millimeter flach und liegt mit seinen Abmessungen voll im Trend der Flach-Handys. Trotz der geringen Abmessungen verfügt es über eine VGA-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen, MP3-Player und Bluetooth. Per Mini-USB kann man Daten mit dem heimischen oder dem Büro-PC abgleichen. Zehn MB integrierter Speicher sind ohne Steckplatz für Speicherkarten ziemlich dünn. Am Stück lässt sich mit dem 85g leichten L6 laut Motorola ca. 350 Minuten telefonieren. Die Standbyzeit liegt bei ca. 380 Stunden. Ohne Karte kostet das Handy ca. 249,- Euro.

Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne
Für jeden etwas: Polyphone Klingeltöne
Volle Musikpower: RealMusic

Fazit
Das Motorola L6 ist ein solides Stück Technik. Für seinen Preis liefert es gute Verarbeitungsqualität und sinnvolle Funktionen in tollem Design. Mit 85 Gramm gehört es zu den Leichtgewichten auf dem Markt und trägt dank seiner Schlankheit auch in der engsten Jeans nicht auf. Die Akkuleistung ist weder schlechter noch besser als bei den meisten anderen Geräten. Das größte Manko ist der fehlende Steckplatz für Speicherkarten. Dadurch ist der Kunde darauf angewiesen, auf Gedeih und Verderb mit zehn MB auszukommen. Wer sein Telefon als MP3-Player benutzen möchte, sollte die Finger vom L6 lassen, denn mit höchstens vier Songs ist der Speicher voll. Schade eigentlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal