Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Das Chocolate-Handy steht im Laden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LG KG800  

Das Chocolate-Handy steht im Laden

05.05.2006, 12:25 Uhr | onHandy, t-online.de

Foto: LG ElectronicsFoto: LG Electronics Das erste LG-Handy Handy der Chocolate-Serie ist jetzt im Handel. Das LG KG800 verbindet minimalistisches Design mit innovativer Technik. Unsichtbar warten auf der Oberfläche des schmalen Slider-Phones ein LCD-Screen und – eine Weltneuheit – ein Touchpad auf Befehle. Bei Berührung erscheinen wie aus dem Nichts Display und Navigationsfeld mit glühend roter Hintergrundbeleuchtung. Die extra flache Ziffer-Tastatur ist im unteren Teil des Slider-Phones versteckt und leuchtet ebenfalls rot.

Foto-Show: Das erste Chocolate Phone von LG
Mit Wärmesensor: Noch ein Chocolate Handy
Shopping: Starke Handys mit günstigen Tarifen




Ausgezeichnet
Das betörend minimalistische Design und die neuartige Benutzeroberfläche brachten dem neuen LG Handy die beiden wichtigsten Design-Preise Europas ein: den iF Design Award und den Red dot Design Award. Die Ausstattung des KG800 Handy ist umfangreich. Neben einem integrierten MP3-Player gehören beispielsweise eine 1,3-Megapixel-Kamera mit Videofunktion oder eine Bluetooth- und USB-Schnittstelle zur Grundausstattung. Der interne Speicher ist mit 128 MB deshalb ziemlich klein, da ein Steckplatz für die Erweiterung des internen Speichers fehlt.

Volle Musikpower: RealMusic
Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne
Für jeden etwas: Polyphone Klingeltöne

Umfangreiches Zubehör
Ein xHTML- und ein WAP-Browser stehen für das mobile Internetsurfen zur Verfügung, außerdem gibt es E-Mail-Client. GPRS Klasse 10 und Java MIDP 2.0 werden unterstützt. Die Sprechzeit des Triband-Geräts soll bei einem aufgeladenen Akku bei rund drei Stunden liegen, die Standby-Zeit bei bis zu 200 Stunden. Das Gerät ist ganze 15 Millimeter flach und wiegt 83 Gramm. Beim Zubehör spart LG nicht: Im Lieferumfang enthalten sind ein Stoffbeutel für das Handy, ein kleiner Reinigungsbausch zum Entfernen von Staub- und Fettspuren auf der Glasoberfläche, ein Headset, eine Fernbedienung, an die auch herkömmliche Kopfhörer mit Klinkenstecker angeschlossen werden können, Software, sowie ein USB- und ein Ladekabel. Ohne Vertrag kostet das Handy 449 Euro.

Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne
Alles im eigenen Stil: Handy-Themen
Das Allerneuste: Tunogs

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video



Anzeige
shopping-portal