Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Totaler Bedienkomfort

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Designhandy mit zwei Displays  

Totaler Bedienkomfort

14.06.2006, 14:08 Uhr | onHandy, t-online.de

Foto: AlloyFoto: Alloy Die britische Designagentur Alloy hat ein Handy vorgestellt, das völlig ohne Tasten auskommt. In einer Studie hat Alloy Handynutzer aufgefordert, zu beschreiben, was sie von einem Handy erwarten und wie es aussehen soll. Herausgekommen ist dabei ein Gerät mit bahnbrechendem Design. Das "Polygon" sieht von außen aus wie andere Klapphandys, doch die Innenseite hat sie in sich: gleich zwei Bildschirme - der untere ist sogar ein Touchscreen. Dabei unterscheidet sich die Bedienung im Telefonbetrieb nicht von herkömmlichen Handys. Die Zifferntasten werden einfach auf dem Touchscreen dargestellt. Klicken Sie durch unsere Foto-Show, um das neue Designwunder genau unter die Lupe zu nehmen.

Foto-Show: Designkonzept "Polygon" von Alloy



Shopping: Starke Handys mit günstigen Tarifen

Funktion pur
Besonders außergewöhnlich ist die Funktionsweise der beiden Displays. Der obere Screen ist hoch aufgelöst und zur Darstellung von grafisch aufwändigen Bildern, z.B. Handy-TV, fähig. Der untere Touchscreen übernimmt die Funktion eines Eingabegerätes, wobei die Darstellung abhängig ist von der jeweils ausgewählten Funktion. Wenn der Besitzer des Polygon über den integrierten MP3-Player Musik hören will, erscheint auf dem Touchscreen ein Bedienelement ähnlich einem iPod. Wer auf dem Handy fernsehen will, dreht es dafür auf die Seite. Links sieht man dann das Fernsehbild und rechts erscheint die Fernbedienung. Zum Surfen im Internet verwandelt sich eine Hälfte in eine normale QWERTZ-Tastatur.

Volle Musikpower: RealMusic
Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne
Für jeden etwas: Polyphone Klingeltöne

Marktreife in Sicht
Alloy ist mit seinen Veröffentlichungsplänen eher konservativ. Als frühesten Zeitpunkt für die Markteinführung des Polygon gibt die Firma einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren an. Eine Preisvorstellung hat man noch nicht. Bleibt nur zu hoffen, dass das Handy für jedermann erschwinglich sein wird.

Dein Handy lebt: Animationen
Abwechslungsreiche Bildschirmschoner: Screensaver
Deine schönsten Bilder aufs Handy: Foto-SMS

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal