Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy-Design-Wettbewerb mit Berliner Studenten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BenQ Mobile  

Handy-Design-Wettbewerb mit Berliner Studenten

17.07.2006, 15:57 Uhr | onHandy, t-online.de

Foto: Benq MobileFoto: Benq Mobile Initiiert von BenQ Mobile und gemäß dem Unternehmens-Motto „Keep Exploring“ gestalteten Berliner Nachwuchstalente Accessoires für die Handys BenQ-Siemens S68, EF81 und EL71. Drei Profis unterstützten dabei die jungen Kreativen: Stefan und Saskia Diez aus München arbeiten beide als Industriedesigner und erhielten für ihre Entwürfe bereits hoch angesehene Preise, wie den iF design award und den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in Silber. Johanna Kühl stammt aus dem Modebereich und ist eine der beiden Designerinnen des Modelabels Kaviar Gauche, das mit seinen individuellen Designs mittlerweile Modefans von Paris bis Tokio verzaubert. Klicken Sie sich durch unsere Foto-Show und lassen Sie sich inspirieren.

Foto-Show: Fashion meets Product Design



Telefonieren wird zum Erlebnis
Zehn Berliner Produktdesign-Studenten wurden von BenQ Mobile aufgefordert, innerhalb einer Zeitspanne von zwei Wochen Handy-Accessoires zu entwickeln, die das Telefonieren zu einem individuellen Erlebnis machen. Dabei bewerteten Saskia und Stefan Diez sowie Johanna Kühl von Kaviar Gauche die Produkte. „Das Niveau der Teilnehmer ist sehr hoch. Ich bin mir sicher, sie lassen auch in Zukunft noch etwas von sich hören. Die Ergebnisse machen allesamt das mobile Telefonieren zu einem wahren Erlebnis“, sagt Johanna Kühl.

Volle Musikpower: RealMusic
Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne
Für jeden etwas: Polyphone Klingeltöne

Schlips fürs Handy
Der erste Platz geht an den Entwurf von Mads Dinesen, der mit einer Reise in eine Designmetropole inklusive Unterkunft und Taschengeld ausgezeichnet wird. Mads hat eine Krawatte aus Leder designed, in deren Spitze das Telefonmodell BenQ-Siemens EF81 aufbewahrt werden kann.



Statt Visitenkarte
Der zweite Platz geht an Ali Dowlatshahi für seinen Taschentuch-Anhänger „Polié“. Ali löste das Problem der oft verschmutzten Displays von Mobiltelefonen. Er hat ein klassisches Stofftaschentuch in einen innovativen Handy-Anhänger verwandelt und mit einer Telefonnummer bedrucken lassen. So dient das Tuch nicht nur als ein modisches Poliertuch, sondern auch als ein individueller Ersatz der Visitenkarte. Alle Entwürfe wurden auf der Modemesse BREAD & butter in Berlin (14.-16. Juli 2006) ausgestellt.

Shopping: Starke Handys mit günstigen Tarifen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video



Anzeige
shopping-portal