Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Die schönsten, schlausten und verrücktesten Handys der IFA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die schönsten, schlausten und verrücktesten Handys der IFA

06.09.2006, 10:09 Uhr | onHandy, t-online.de

Foto: SamsungFoto: Samsung Gestern ging in Berlin die IFA 2006 zu Ende. Traditionell wird diese Messe von vielen Herstellern genutzt, um neue Produkte oder Technologien vorzustellen. Dieses Jahr war anz deutlich zu sehen: Handys setzen ihren Siegeszug in der Unterhaltungsindustrie fort. Nachdem im letzten Jahr die ersten MP3-fähigen Geräte vorgestellt wurden, sind in diesem Jahr die ersten TV-tauglichen Handys auf den Markt gekommen. Ganz nebenbei wurde auf der parallel stattfindenden Medienwoche Berlin-Brandenburg der erste nur fürs Handy gedrehte Film vorgestellt. Ansonsten machen sich unsere kleinen Begleiter langsam immer nützlicher: Mit großem Speicher und komfortabler Bedienung werde sie immer mehr zur Konkurrenz für iPod und Co. Doch neben technischem Wettrüsten gab es natürlich auch wieder jede Menge Handys, die einfach nur schön oder auch eher skurril sind.

Fotoshow: Die Handy-Höhepunkte der IFA

Rectangle

Die Messeschönheiten
Nicht nur die obligatorischen Hostessen boten dem Besucher in diesem Jahr etwas fürs Auge: Auch einige neue Handymodelle sind echte optische Leckerbissen. So präsentiert der koreanische Hersteller Samsung eine Reihe ultraflacher Handys. Das SHG-Z370 zum Beispiel bringt es auf nur 8,4mm Durchmesser. Mit seinen zwei Kameras ist es perfekt geeignet, um via UMTS Video-Telefonate zu führen. Noch schmaler ist das SHG-X820, es hält mit sieben Millimetern den Rekord für das flachste Handy. Bei LG gesellen sich ein weitere Mitglieder zur Chocolate-Familie. Das White-Chocolate erstrahlt in jungfräulichem Weiß, während das pechschwarze KG810 den Klappmechanismus in dieser Serie einführt. SonyEricsson hingegen versteckt das Z610 in einer farbig verspiegelten Hülle. Bei Aktivierung scheint das Display dann durch die halbdurchlässige Oberfläche.


Handys für die Damenwelt
Siemens-BenQ hingegen entdeckt die weibliche Kundschaft. "Endlich" werden viele Frauen denken, doch ob das Hello Kitty-Handy namens AL26 die Sympathie seiner Zielgruppe entfachen kann bleibt abzuwarten. Etwas praktischer geht es der Hersteller beim pastellfarbenen EF61 an. Das Display des Handys mit Blütenverzierung lässt sich auf Knopfdruck in einen Spiegel verwandeln.


Musikalische Alleskönner
Im letzten Jahr waren MP3-fähige Handys auf der IFA noch eine große Sensation. Dieses Jahr gehört ein Mediaplayer schon fast zur Standard-Ausrüstung. Dennoch gibt es einige Modelle, die besonders hervorstechen, allen voran das Samsung X830. Das Handy im iPod Shuffle-Format überzeugt durch sein Jog-Dial und den verbauten ein Gigabyte Speicher. Aber auch SonyEricsson spielt seine Erfahrungen im Musikbereich aus. So hat der Hersteller mit dem W850i mit UMTS und Schiebetastatur und dem nur 16 mm dicken Smartphone W950i gleich zwei Walkman-Handys im Angebot. Während das W850i mit einem ein Gigabyte Memorystick ausgeliefert wird, sind im W950i gleich vier Gigabyte fest verbaut.


Die Zukunft: Fernsehen auf dem Handy
Schon gestartet und doch noch ein wenig vernachlässigt ist das Handy-Fernsehen. Trotz Fußball-WM blieb die potentielle Kundschaft bisher eher zurückhaltend. Immerhin wurde das System während der IFA in fünf weiteren deutschen Städten gestartet. Auf der Geräteseite sieht es da etwas besser aus: LG präsentierte seine Modelle V9000 und U900. Während das V9000 den DMB-Standard unterstützt empfängt das U900 DVB-H. Samsung macht es dem Benutzer da etwas einfacher und stellt mit dem SGH-P900 ein Gerät vor, das beide Formate unterstützt.

Verspielt: Handys mit Tricks
Eine sinnvolle Funktion für gestresste Manager zeigt Toshiba beim TS705. Die Push-E-Mail-Funktion gewährt dem Benutzer des UMTS-Handys auf Knopfdruck den Zugang zu seinen Geschäftskontakten. Via USB oder Bluetooth lässt sich das Gerät auch unkompliziert mit dem PC synchronisieren. Ein Kamera-Handy mit Betonung auf "Kamera" präsentiert dagegen LG. Das KG920 erinnert schon äußerlich mehr an eine früher Digicam und steht diesen mit seiner fünf Megapixel Fotoqualität auch in nichts nach.



Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal