Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Goldvish Illusion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Goldvish Illusion

17.10.2006, 13:03 Uhr

Foto: GoldvishFoto: Goldvish "Sich unterscheiden und etwas bedeuten ist ein- und dasselbe" sagte schon der Sprachphilosoph Benveniste über die Redegewohnheiten der feinen Gesellschaft. Doch was für die Sprache gilt, gilt für die Auswahl des Handymodells erst recht. Unsere ständigen Begleiter sagen über ihren Besitzer genauso viel aus, wie seine Kleidung oder sein Auto - sie sind Statussymbole. Und da die feine Gesellschaft weder ihr Handy noch ihren Maßanzug gerne von der Stange kauft, haben sich mittlerweile einige Hersteller auf besonders exklusive Handy-Modelle spezialisiert. In der Schweiz tut sich dabei besonders die Firma Goldvish hervor, die erst Ende August mit dem teuersten, jemals verkauften Handy auf sich aufmerksam machte (wir berichteten). Doch auch für die nicht ganz so dicken Geldbeutel hat der Hersteller etwas im Sortiment - ab ca. 19.000 Euro kann man eine der glänzenden Schönheiten zu seinem Besitz und sich selbst zu den Schönen und Reichen zählen.

Fotoshow: Das Goldvish Illusion

Rectangle

Die Technik in der edlen Hülle
Dabei ist die Technik, die im Goldvish Illusion steckt eigentlich eher schlicht. Immerhin funkt das Schweizer Edelhandy per Quadband-Technologie und ist damit in den meisten Ländern empfangsbereit. Außerdem unterstützt es EDGE für schnelle Datenübertragung sowie Bluetooth und USB, um z.B. MP3s auf das Handy zu übertragen. Auf UMTS muss die reiche Kundschaft aber verzichten - ärgerlich für ambitionierte Mobilfunknutzer. Das Display ist mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln ebenfalls nicht unbedingt Oberklasse bei Handys - genau wie die Farbtiefe von 18 Bit bzw. 262.144 Farben. Dafür gibt es eine kratzfeste Beschichtung aus Saphirglas.

Kein ödes "Piep-Piep": SMS-Töne

Abwechslung für dein Display: Logos

Jetzt wird's bunt: Farbige Logos



Kristallklares Sounderlebnis
Immerhin knausert Goldvish nicht beim Speicher und bestückt das Illusion mit 2 Gigabyte. Davon profitiert wahrscheinlich bei den meisten Nutzern der MP3- bzw. Mediaplayer. Der Sound kommt bei dem Edelhandy übrigens aus den eingebauten Lautsprecher mit Crystal Clear-Technologie - ob es zu dem Gerät ein Headset geben wird, bleibt abzuwarten. Die Kamera ist mit 2 Megapixeln Auflösung ein wenig grob für ein Handy dieser Preisklasse, hier liegt der Fokus eindeutig mehr auf dem Gesehenwerden als auf dem Sehen.

Abwechslungsreiche Bildschirmschoner: Screensaver

Aktuelle Musik-Videos: Handy-Videos

Foto: GoldvishFoto: GoldvishNobler Handy-"Barren"
Wenn also das Goldvish Illusion ein eher normales Handy ist, wofür soll dann die feine Gesellschaft bis zu 145.000 Euro ausgeben? Die Antwort lautet: Für edle Materialien. Das Illusion gibt es wahlweise mit einer Platin-, einer Weiß-, Gelb- oder einer Rotgoldhülle. Die mit 19.000 Euro günstigste Variante des Handys verzichtet noch auf Diamanten, ab 23.000 Euro geht es dann aber los mit den funkelnden Steinchen. Für 120.000 Euro glitzert das Gerät dann, von den Lederapplikationen auf der Rückseite abgesehen, an der gesamten Außenhaut. So viel funkelnde Pracht hat allerdings auch einen Nachteil: Das Gewicht des Illusion ist mit 198 Gramm und mehr (je nach Ausführung) recht hoch für ein Handy. Aber dass es einfach ist, sich zu unterscheiden, hat ja auch niemand behauptet.

Den onHandy Newsletter abonnieren. Jetzt anmelden.

Kurze Entspannung. Pausenfüller aufs Handy laden.

Pepp dein Display auf. Die neuesten Logos holen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal