Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Nokia 6300

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nokia 6300

30.11.2006, 13:31 Uhr

Foto: NokiaFoto: Nokia Auf dem hart umkämpften Handy-Markt ist dieser Hersteller seit Jahren souveräner Spitzenreiter in Sachen Beliebtheit: Die Rede ist natürlich von Nokia. Ein Grund für den stetig wachsenden Kundenstamm sind die vielen Modelle - sage und schreibe 112 verschiedene ergibt eine flüchtige Zählung auf der Nokia-Homepage. Die Palette reicht vom preiswerten Gerät, dass nicht viel mehr kann als Telefonieren bis hin zu spektakulären Smartphones, die schon mehr mobiler PC als mobiles Telefon sind. Doch die wahre Stärke von Nokia liegt im guten Gesamtkonzept ihrer Modellpalette. Bei einer so großen Auswahl ist für jeden Geschmack und für jeden Bedarf ein Gerät dabei. In dieser Woche hat Nokia ein weiteres Mal nachgelegt: Ganze vier neue Handys präsentierten die Finnen der Öffentlichkeit, darunter auch das 6300 - ein Mobiltelefon, das seine umfangreiche Ausstattung hinter einer elegant-schlichten Oberfläche verbirgt und dazu recht erschwinglich ist.

Fotoshow: Das Nokia 6300

Rectangle

Ein Display wie die Großen
Mit nur 13,1 Millimeter Höhe und einem Gewicht von 91 Gramm ist das 6300 für Nokia-Verhältnisse ein echter Zwerg. Dennoch hat das Handy einiges zu bieten: Da wäre zunächst das brilliante 2-Zoll Display. Mit einer QVGA-Auflösung von 240 x 320 Pixeln kann das Display locker mit der N-Serie von Nokia mithalten. Die Farbtiefe von 24 Bit bzw. 16,7 Millionen Farben sucht man auch bei Spitzenmodellen der Konkurrenz vergeblich. Die 2-Megapixelkamera leistet ordentliche Arbeit und verfügt über einen 8-fachen Digitalzoom. Für die Bilder stehen 7,8 MB interner Speicher zu Verfügung der aber mittels microSD-Karte auf bis zu zwei Gigabyte aufgestockt werden kann. Der zusätzliche Platz für Daten kommt dabei natürlich auch dem Media-Player zu Gute, der die Formate MP3, MP4, AAC, AAC+, eAAC+, H.263 und H.264 beherrscht.

Nur für echte Kerle: Männer-Spielzeug

Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne

Alles im eigenen Stil: Handy-Themen

Smartphone für 250 Euro?
Doch das 6300 kann auch Ernst. Mit seiner Triband-Technologie kommuniziert es mit Mobilfunknetzen in 175 Ländern. UMTS wird bei diesem Modell allerdings noch nicht unterstützt. Dafür muss man sonst auf nichts verzichten. Flugmodus, Push-to-Talk, Instant-Messaging und die Möglichkeit, E-Mails mit Anhang zu versenden, dürfen bei einem Nokia-Handy eigentlich ohnehin nicht fehlen. Durch die Möglichkeit, das 6300 mit dem heimischen PC zu synchronisieren, ist das 6300 auch ein heißer Kandidat für den persönlichen Terminkalender. Dazu gibt es von Nokia kostenlos Firmware-Updates über das Mobilfunknetz direkt aufs Handy. Für Nokia sicherlich Business-as-usual, doch der geneigte Verbrauchter bekommt für ca. 250 Euro ohne Vertrag ein Handy mit einer mehr als umfangreichen Ausstattung.

Den onHandy Newsletter abonnieren. Jetzt anmelden.

Kurze Entspannung. Pausenfüller aufs Handy laden.

Pepp dein Display auf. Die neuesten Logos holen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal