Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Die schönsten, schärfsten und besten Handys 2006

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die schönsten, schärfsten und besten Handys 2006

08.12.2006, 15:59 Uhr

Foto: KDDIFoto: KDDI Nicht nur, was Funktionen angeht, haben Entwickler und Designer im letzten Jahr dazugelernt. Auch beim Design hat es einige Quantensprünge gegeben. Ganz vorne mit dabei sind natürlich wieder die Hersteller aus Fernost, in diesem ganz speziellen Fall aus Japan. Der japanische Mobilfunkanbieter lies sich von Stardesigner Makoto Saito ein Handy entwickeln, das in seinem Konzept und seiner Radikalität einen Wegweiser im Bereich der Designhandys darstellt. Das KDDI Penck strahlt die Ruhe eines japanischen Steingartens aus. An einen geschliffenen Kieselstein erinnert auch seine Form, mit seiner glatten Oberfläche ist es zudem ein echter Handschmeichler. Highlight ist die Farbgebung des Handys: Dank Vakuumverdampfung wechselt das Penck seine Farbe - wie genau das funktioniert behält der Hersteller aus dem Land des Lächelns allerdings für sich.

Fotoshow: Die Highlights von 2006

Rectangle

Sweet like ChocolateFoto: LGFoto: LG
LG gilt ja ohnehin als Unternehmen, das besondere Mühe darauf verwendet, seinen Produkten ein ansprechendes Äußeres zu verpassen. Bei den Mobiltelefonen ist ihnen das in diesem Jahr besonders gut gelungen. Da gibt es zum einen die Chocolate-Series, die mit minimaler Formgebung und gut akzentuierten Highlights dieses gewisse "Muss-ich-unbedingt-haben"-Gefühl erzeugen. Dazu kam mit dem KE820 noch ein weiteres Schmankerl - sozusagen das "Kleine Schwarze" unter den Mobiltelefonen.

Abwechslungsreiche Bildschirmschoner: Screensaver

Deine schönsten Bilder aufs Handy: Foto-SMS

Aktuelle Musik-Videos: Handy-Videos



Top-Angebote von T-Mobile

Tarife und Handys unglaublich günstig. Profitieren Sie von den exklusiven Angeboten. Wenn Sie jetzt Online bestellen können Sie richtig sparen.

Top-Angebote von T-Mobile



Foto: MotorolaFoto: MotorolaFast schon klassisch: Motorola
Motorola hingegen gilt ja schon seit längerem als die Designschmiede schlechthin unter den Handymarken. 2006 bauten die Amerikaner ihre RAZR-Serie weiter aus. Daneben kam mit dem MOTORIZR ein Slider-Handy auf den Markt, das viele Designelemente des RAZR aufgreift. Zuletzt zeigt Motorola mit dem MOTOKRZR, in welche Richtung die Entwicklung in Zukunft gehen könnte - mit kühler Eleganz und eleganten Glaselementen.

Kein ödes "Piep-Piep": SMS-Töne

Abwechslung für dein Display: Logos

Jetzt wird's bunt: Farbige Logos

Foto: ZenumFoto: ZenumSchweizer Edelhandy
Gerade noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft kommt ein besonders schönes Modell aus der schönen Schweiz auf den Markt: Das Zenum Opus Operis. Das Smartphone beweist eindrucksvoll, dass Business-Handys nicht langweilig aussehen müssen und sorgt garantiert für neidische Blicke im Büro. Mit seinem Windows Mobile 5.0 Betriebssystem ist es schon fast ein kleiner PC im Handyformat. Word-Dokumente, Excel-Tabellen oder PDFs lassen sich damit problemlos unterwegs lesen. Dank der 2-Megapixelkamera kann man Kontakte einfach fotografisch festhalten - Verwechslung in Zukunft ausgeschlossen.

Wenn Sound nicht reicht: Video-Klingeltöne

Alles im eigenen Stil: Handy-Themen

Das Allerneuste: Tunogs

Diamonds are a girls....Foto: VIPNFoto: VIPN
Wer unter den bis dahin vorgestellten Handys noch nicht fündig geworden ist, der braucht möglicherweise etwas teureres und exklusiveres. Denn wer vom Sportwagen über die Luxusyacht bis hin zum Chalet in St. Moritz schon alles hat, der möchte natürlich auch ein Handy haben, das den eigenen exklusiven Lebensstil widerspiegelt. Hierbei muss man sich allerdings beeilen, denn vom VIPN Black Diamond sind weltweit nur fünf Stück zu haben. Das exklusive Handy von Stardesigner Jaren Goh aus Singapur. Die Tastatur des Handys verwandelt sich bei Nichtgebrauch in einen schwarzen Cubus - ähnlich dem Monolithen aus "2001 - Odyssee im Weltall". Das Gerät ist eine Promotionaktion eines Schweizer Diamantenhändlers und dient gewissermaßen nur als edle Fassung für zwei hochkarätige Diamanten. Und wenn bei der Liebsten angesichts des Geschenkes die Augen zu leuchten beginnen, dass ist auch der Einkaufspreis von 300.000 Euro schnell vergessen. Das ist dann der wahre Geist der Weihnacht.

Den onHandy Newsletter abonnieren. Jetzt anmelden.

Kurze Entspannung. Pausenfüller aufs Handy laden.

Pepp dein Display auf. Die neuesten Logos holen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal