Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

So lesen Sie 2D-Codes mit ihrem Handy

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So lesen Sie 2D-Codes mit ihrem Handy

26.11.2007, 11:58 Uhr | T-Online

Foto: ArchivFoto: ArchivDass Handys praktisch sind, darüber herrscht wohl - von einigen Technikmuffeln abgesehen - Einigkeit. Ständige Erreichbarkeit hin oder her - wer will schon darauf verzichten, jederzeit telefonieren zu können? Darüber hinaus können Mobiltelefone noch viel mehr - sie fungieren als Walkman, Kamera oder Navigationsgerät. Und damit soll noch lange nicht Schluss sein. Derzeit fallen die letzten Barrieren, die unsere Handys noch vom Internet trennen. Immer mehr Geräte beherrschen W-LAN - kein Wunder, dass derzeit auch IT-Firmen wie Apple oder Google in den Handymarkt einsteigen. Der neueste Trend zum Thema "Internet auf dem Handy" kommt aber einmal mehr aus Japan. Dort ermöglichen 2D-Codes aus Plakaten, Zeitschriften o.ä. das direkte Einlesen von Daten ins Handy. Jetzt kommen die ersten Anwendungen auch nach Deutschland - wir zeigen Ihnen, wie Sie mitmischen können!

#

Handy-Archiv:
Handy-Aufladung:

#

#


Zahlreiche Möglichkeiten


Foto: ArchivFoto: ArchivDoch was sind 2D-Codes überhaupt? Die quadratischen Flächen von der Breite einer Kreditkarte wurden 1994 von der japanischen Firma Denso entwickelt. Sie unterscheiden sich von den uns bekannten Barcodes durch eine wesentlich größere Datendichte. So können mit einem einzigen Codefeld bis zu 3000 Zeichen verschlüsselt werden. Der Artikel, den sie gerade lesen, würde also in einen solchen Code passen. Die Tageszeitung "Welt kompakt" nutzt dieses Format schon jetzt, um Zusatzinformationen zu ihren Artikeln in ihre Zeitschrift einzubinden. Das können zum einen reine Texte sein - genauso sind aber auch Links zu Websites, Video- oder Audiodateien möglich. Diese Möglichkeit wird in Japan bereits sehr häufig genutzt, um beispielsweise in Werbeanzeigen direkt auf Homepages zu verlinken. Dort sind die 2D-Codes bereits so weit verbreitet, dass sie laut einer Umfrage von 2005 bereits 73 % der Internetnutzer schon benutzt haben. Neben Magazinen, Werbeanzeigen und -Broschüren befinden sich QR-Codes in Japan auch auf Lebensmittelverpackungen, Visitenkarten und Bahnhofs- oder Flughafenanzeigen. Auch die deutsche Bahn nutzt schon jetzt 2D-Codes: Damit werden online gekaufte Tickets, die die Kunden zu Hause ausgedruckt haben, verifiziert.



#

Zocken bis der Arzt kommt:
Mein Foto:


So wird's gemacht!


Foto: ArchivFoto: ArchivDoch wie können Sie mit Ihrem Handy 2D-Codes auslesen? Voraussetzung dafür ist ein Handy mit einer Kamera - am Besten mit Autofokus und Makrofunktion. Dann benötigen Sie nur noch einen entsprechenden Code-Reader. Diese Programme werden kostenlos von unterschiedlichen Herstellern angeboten, z.B. www.activeprint.org, www.kaywa.com oder www.quickmark.com.tw. Die Software befindet sich dort im "Download"-Bereich. Alternativ können Sie auch einfach die Adresse "mobil.welt.de/reader" im WAP-Browser Ihres Handys eingeben. Sie gelangen dann direkt zum Download-Angebot der Welt Kompakt und können Ihr Handy für die Zukunft rüsten - denn eins steht fest: Die 2D-Codes kommen!

Der T-Online Handy-Newsletter: Kostenlose Infos rund ums Handy

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal