Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Neues System: In der Kneipe per SMS bestellen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues System: In der Kneipe per SMS bestellen

14.12.2007, 09:47 Uhr | FWA

Das nächste Getränk per SMS bestellen (Foto: Archiv)Das nächste Getränk per SMS bestellen (Foto: Archiv)Kennen Sie das auch? Sie sitzen im Café, im Restaurant oder in der Kneipe und versuchen seit ein paar Minuten, eine neue Bestellung aufzugeben. Der Kellner ist zwar ständig in Sichtweise und läuft geschäftig von Tisch zu Tisch - nur Sie übersieht er ständig. Sie geben ein Handzeichen - keine Reaktion. Sie rufen zaghaft: "Herr Ober, ich würde gern noch etwas..." - aber er hat sich schon wieder weggedreht. Sie rufen etwas bestimmter: "Herr Ober, ich hätte gern noch ein..." - wieder keine Reaktion. So langsam werden Sie wütend und beginnen laut und verärgert zu rufen: "Ein Bier! Ich will doch nur ein Bier! Ist das denn wirklich zu viel verlangt?" Jetzt hat der Ober Sie bemerkt - und mit ihm das gesamte Restaurant: Gefühlte hundert Augenpaare starren Sie verständnislos an und Sie wünschen sich weit weg - am Besten in eine Kneipe, wo Sie nicht Luft für den Kellner sind. Solche Kneipen könnte es bald überall geben - das bayerische Unternehmen Alpha 11 Business Security hat jetzt nämlich System Apronti vorgestellt, mit dem man in der Kneipe bequem per SMS bestellen kann.

#

Handy-Aufladung:
Handy-Designs:

#

#

SMS an die Kasse - Kellner kommt

Das System funktioniert denkbar einfach: Wenn der Kunde etwas Neues bestellen möchte, schickt er eine SMS mit seiner Tischnummer an die Kasse. Diese druckt einen Bestellbon aus. Die Kellner beziehungsweise die Küche bearbeiten die Bestellungen dann prompt und der Reihe nach. Denkbar ist zum einen, dass mit der SMS dem Kellner signalisiert wird, dass er an den Tisch kommen soll. Zum anderen aber kann der Gast seine Bestellung sinnvollerweise auch direkt in die SMS schreiben. Schwachstelle des Ganzen: SMS sind zwar nicht mehr teuer, über den Abend verteilt können die Mitteilungen aber ein stattliches Sümmchen erzeugen, welches der Kunde wohl ungern selbst bezahlen wird. Der Gastronomie-Betrieb muss also eine Lösung finden, wie er dem Kunden die Kosten für die SMS wieder abnimmt.

#

#

Vorgänger-Modell lief über Funk

Vorgängermodell mit Bestellung per Funk (Foto: www.apronti.com)Vorgängermodell mit Bestellung per Funk (Foto: www.apronti.com)Alpha 11 Business Security vertreibt bereits ein Vorgänger-Modell des SMS-Systems. Es heißt ebenfalls Apronti und läuft über Funk. Die teilnehmenden Gastronomiebetriebe installieren an den Tischen eine kleine Zahlen-Tastatur. Der Kunde tippt den Zahlencode seiner Bestellung ein und der Kellner macht sich auf den Weg. Genau wie die neue SMS-Variante hat diese Art der Bestellung allerdings natürlich etwas sehr Unpersönliches. Es ist daher unwahrscheinlich, dass sich ein solches System in der kleinen Stammkneipe um die Ecke durchsetzen wird. Für größere Gastronomiebetriebe könnte es allerdings sinnvoll sein.




Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal