Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Die Handy-Beamer kommen!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Handy-Beamer kommen!

11.03.2008, 13:53 Uhr

Foto: MicrovisionFoto: Microvision"Da geht noch mehr" möchte man fast sagen, wenn man sich die jüngsten Mobilfunkmessen in Hannover, Barcelona und Las Vegas ansieht. Schließlich gab es unter Experten schon Befürchtungen, die Weiterentwicklung bei den Handys fände in Zukunft vor allem im Softwarebereich statt. Irgendwie verständlich, denn betrachtet man die jüngste Handy-Geschichte, dann kann einem leicht schwindelig werden. Seit 1999 gibt es Handys mit Kameras, zwei Jahre später kam das erste Musikhandy mit MP3-Player auf den Markt. Kurz darauf folgten schon Modelle mit Speicherkarten und Ende 2005 schließlich die ersten Geräte mit GPS-Navigation. Doch was soll jetzt noch kommen? Die Antwort findet sich bei kleinen Firmen wie Microvision oder Iljin. Die treiben nämlich gerade die großen Hersteller in Sachen Handy-Beamer vor sich her.

#

Fotoshow: Die ersten Handy-Beamer und ihre Anwendungsmöglichkeiten

#

#


Zukunftsforscher ist entsetzt


Foto: MicrovisionFoto: MicrovisionVor allem Microvision ist dabei ganz vorne mit dabei. Bereits im Juni letzten Jahres ließ der amerikanische Spezialist für Optik die Fachwelt aufhorchen. Damals präsentierte die Firma erste Entwürfe eines Beamers von der Größe einer Walnuss. Auf der CES in Las Vegas war es dann endlich so weit: Mit einem serienreifen Prototypen warf man gestochen scharfe Bilder auf weiße Hintergründe aller Art. Auf der eigenen Homepage hat das Unternehmen einige Vorschläge zur Verwendung des Mini-Projektors parat: Von der Taktikanalyse nach dem Fußballspiel über Flirts in einer Bar bis hin zur Kurzpräsentation im Firmenaufzug. Der Zukunftsforscher Martin Raymond wäre entsetzt. Er befürchtet eine "optische Verschmutzung", wenn jeder ein solches Gerät besitzt. Bis dahin wird aber wohl noch ein wenig Zeit vergehen. Microvision jedenfalls plant, bis Mitte des Jahres gemeinsam mit Motorola das erste Modell auf den Markt zu bringen.

#

#


Erstes Modell noch im März


Foto: SamsungFoto: SamsungDen ersten Handy-Beamer im Handel bringt jedoch eine andere Firma auf den Markt. Noch im März will Samsung in Korea sein Modell namens MBP-100 zum Verkauf anbieten. Das Gerät ist freilich noch ein wenig zu groß für den Einbau in ein Mobiltelefon: Seine Abmessungen sind mit denen eines größeren Handys vergleichbar. Samsung ist übrigens nicht der einzige große Anbieter mit Ambitionen im Bereich Handy-Beamer: Sony Ericsson hat erst kürzlich ein Patent eingereicht, mit dem die Bildqualität eines Handy-Projektors mit Hilfe der eingebauten Kamera deutlich verbessert werden soll. Derzeit hat der schwedisch-japanische Hersteller aber noch kein Modell angekündigt. Das erste Handy mit integriertem Beamer wird vermutlich ebenfalls aus Korea kommen. Der Mobilfunkanbieter SK Telekom will gemeinsam mit dem Display-Spezialisten Iljin ein entsprechendes Modell auf den Markt bringen. Laut eigenen Angaben vom Juli letzten Jahres soll die Produktion bereits im letzten September gestartet worden sein.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal