Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy: Harte Strafen für Telefonieren am Steuer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy am Steuer? Teuer!  

Harte Strafen für Telefonieren am Steuer

22.06.2008, 13:48 Uhr | t-online.de

Da kann man sich schon mal erschrecken: Für Telefonieren am Steuer drohen empfindliche Strafen. (Foto: imago)Da kann man sich schon mal erschrecken: Für Telefonieren am Steuer drohen empfindliche Strafen. (Foto: imago)Telefonieren am Steuer ist in Deutschland verboten. Zwar hat ein Gericht das Verbot Angang März dahingehend eingeschränkt, dass es vor einer roten Ampel bei ausgeschaltetem Motor doch erlaubt ist (wir berichteten), aber davon abgesehen gilt: Wer ohne Freisprechanlage mit seinem Handy telefoniert, muss mit einem Bußgeld von 40 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Ähnliche Verbote gelten mittlerweile in insgesamt dreißig europäischen Ländern. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) hat jetzt die wichtigsten Urlaubsländer der Deutschen auf ihre Bußgelder untersucht. Die Spanne reicht von weniger als zwanzig Euro bis beinahe 600 Euro.

#

Handy-Ratgeber:
Handy-Aufladung:

#

#

Italien ist Bußgeldkönig

So teuer kann Telefonieren am Steuer in Europa werden. (Grafik: BITKOM)So teuer kann Telefonieren am Steuer in Europa werden. (Grafik: BITKOM) Einsamer Spitzenreiter ist Italien. Dort kann laut BITKOM das unerlaubte Telefonieren im Auto bis zu 594 Euro kosten. Das beliebte Urlaubsland hat erst im vergangenen Jahr die höchstmögliche Geldstrafe stark erhöht. Auf dem zweiten Platz folgen unsere niederländischen Nachbarn. Dort werden 150 Euro fällig. In Deutschland kommt man im europäischen Vergleich mit 40 Euro sehr glimpflich davon. Weniger kostet das Telefonieren am Steuer ohne Freisprecheinrichtung nur in Frankreich, wo der Bußgeldkatalog bei 35 Euro los geht, und in Bulgarien, wo nur 15 Euro fällig werden.

#

#

Wenn etwas passiert, wird es teuer

In zwei europäischen Ländern gibt es kein ausdrückliches Handy-Verbot am Steuer: Schweden und Serbien verlangen nach Angaben des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC) keine Bußgelder - solange nichts passiert. Wenn man aber wegen Telefonierens beim Fahren in einen Unfall verwickelt wird, den Verkehr gefährdet oder unsicher fährt, drohen laut ADAC-Angaben auch dort erhebliche Bußen.

Online-Reiseführer Alle Reiseziele von A bis Z
 

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal