Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Handy-Überwachung boomt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy-Überwachung boomt

08.05.2008, 19:53 Uhr

Foto: NokiaFoto: NokiaDass Handys praktisch sind, davon dürften mittlerweile die meisten Bundesbürger überzeugt sein. Doch leider haben auch finstre Gestalten schnell die Vorzüge der mobilen Kommunikation erkannt. Daher darf der Staat eben diese Kommunikation bei Verdacht auf bestimmte Straftaten abhören. Und das tut er immer öfter. Wie die Netzagentur jetzt mitteilte insgesamt 38.386 Mal innerhalb des letzten Jahres. Betroffen waren 39.200 Handy-Rufnummern und 5078 Festnetzanschlüsse. Im Jahr zuvor waren es nur 35.616 Handy-Nummern. Schließlich steigen die Nutzerzahlen im Mobilfunkbereich nach wie vor kräftig an. Im Festnetzbereich nahm die Zahl der Überwachungen dagegen sogar leicht ab. Auch in Gangsterkreisen muss man eben mit der Zeit gehen.

#
Fotoshow: Die beliebtesten Handys der Xonio-Leser
Handy-Aufladung:

#

#

  • Mehr zu den Themen:
  • Handy
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schockmoment übe den Wolken 
Spektakuläre Aufnahmen: Blitz schlägt in Flugzeug ein

Passiert ist zum Glück nichts ernsthaftes. Solche Fälle sind äußerst selten. Video



Anzeige
shopping-portal