Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Nokia präsentiert Handy-Design der Zukunft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Telefonieren wie 2012

14.05.2008, 14:26 Uhr

Foto: ProvokeFoto: Provoke"Wehe, wenn sie losgelassen" - das dürfte sich der finnische Handyhersteller Nokia dieser Tage gedacht haben. Deren Haus- und Hofindustriedesigner von Provoke wandeln nämlich gerade auf Solo-Pfaden. Anstatt Mobiltelefone für den ewigen Marktführer zu gestalten leistet die Designagentur einen eigenen Beitrag zur New York Design Week 2008. Dort werden unter dem Motto "HARDCOREDESIGN" Produkte, Entwürfe und Kunstwerke aus Finnland präsentiert. So finden sich auch viele altbekannte Gegenstände - wie etwa Stühle oder Gläser - unter den Ausstellungsstücken. Der Beitrag von Provoke besteht in drei Entwürfen, die sich mit der Zukunft der mobilen Kommunikation auseinandersetzen.

#

Fotoshow: Die Handyzukunft von Nokias Industriedesignern
Handy-Aufladung:
#

#

Gefühlvolles Handy


Foto: ProvokeFoto: ProvokeDer Entwurf namens "Express" soll dabei zeigen, wie Menschen ihre Gefühle durch alltägliche Symbole ausdrücken können. Klingt nach ziemlich abgehobenem Design-Sprech, sieht aber auch toll aus. Das gleiche gilt auch für das "Feel". Dieser Entwurf soll zeigen, wie man in Zukunft physische Kommunikation - also zum Beispiel Tasten - durch Kommunikationstechnologie bewerkstelligen kann. Der dritte Entwurf namens "Share" soll dagegen zeigen, wie bestimmte Gruppen durch eigene Symbole miteinander kommunizieren können. Auch das klingt wieder sehr kompliziert, ist aber recht einfach und anschaulich umgesetzt: Der Entsprechende Entwurf ist über und über mit Aufklebern von Skateboardmarken verziert. Vor allem letzterer Entwurf wäre schon jetzt problemlos umsetzbar - und womöglich auch erfolgreich. Vielleicht ist es also gar nicht so schlecht, die eigenen Designer ab und zu mal von der Leine zu lassen.

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal